Facebook-App erhält großes Stories-Update mit Snapchat-Funktionen

Peinlich !10
Für Facebook rollen nun die Features "Stories" und "Direct" aus
Für Facebook rollen nun die Features "Stories" und "Direct" aus(© 2017 Facebook)

Für die Facebook-App rollt in den kommenden Tagen ein Update mit neuen Funktionen aus. Darunter ist auch ein Stories-Feature, das ähnlich wie bei Snapchat das Teilen von Inhalten ermöglicht, die nach einem bestimmten Zeitraum automatisch gelöscht werden. Einigen Nutzern dürfte dies bereits aus dem Facebook Messenger bekannt sein. 

Mit dem Update erhält die Social-Media-App die Funktionen "Facebook Stories" und "Direct". Beide Features erlauben es Euch laut der Pressemitteilung, bestimmte Videos oder Bilder mit Freunden zu teilen. Die Stories werden, sofern Ihr sie nicht extra teilt, nicht in der Timeline angezeigt. Ihr könnt bei dieser Funktion mehrere Fotos und Videos einem Album hinzufügen, dass sich Eure Freunde ansehen können, um etwa Euren Tag mitzuverfolgen. Nach 24 Stunden werden die Inhalte automatisch wieder gelöscht.

Direkt mit Direct

Wenn Ihr bestimmte Aufnahmen nicht gleich mit all Euren Freunden im Snapchat-Stil teilen wollt, könnt Ihr auf das Feature "Direct" zurückgreifen. Ähnlich wie bei "Facebook Stories" könnt Ihr darüber Inhalte zur Verfügung stellen, die nach 24 Stunden automatisch entfernt werden. Allerdings hat nur eine von Euch ausgewählte Person Zugriff auf die Fotos und Videos.

Die Stories Eurer Freunde, Euer eigenes Story-Album sowie den Button für die "Direct"-Funktion findet Ihr nach dem Update oberhalb der Timeline, direkt über dem "Was machst du gerade?"-Eingabefenster. Links oben neben der Suche ist zudem ein Kamera-Icon vorhanden, über das Ihr die überarbeitete Kamera-Funktion mit neuen Effekten und Filtern ansteuern könnt. Das Update erscheint für die iOS- und Android-Version von Facebook.

Weitere Artikel zum Thema
Face­book soll eure Nach­rich­ten an Spotify und Netflix gege­ben haben
Christoph Lübben
Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat in letzter Zeit wohl einiges zu erklären
Offenbar muss Facebook sich erneut aufgrund eines Datenschutzproblems rechtfertigen. Unternehmen wie Spotify hatten Zugriff auf private Nutzerdaten.
Wieder Daten­panne bei Face­book: Bis zu 6,8 Millio­nen Nutzer betrof­fen
Lars Wertgen
Die Facebook-Panne aus dem September wurde erst im Dezember 2019 öffentlich
Facebook hat externen Apps Zugang zu Fotos von Millionen Mitgliedern gewährt – darunter auch nie veröffentlichte Bilder.
Face­book: Das waren die Top-Themen 2018
Christoph Lübben
Facebook hat im Jahresrückblick einige Fakten genannt, etwa die beliebtesten Veranstaltungen 2018
Der Jahresrückblick 2018 von Facebook ist da: Nun ist bekannt, welche Themen und Videos am meisten Aufmerksamkeit erhalten haben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.