Facebook investiert in Video-Werbung

Der Bereich Video-Werbung wird auch für Facebook immer wichtiger
Der Bereich Video-Werbung wird auch für Facebook immer wichtiger(© 2014 Facebook, CURVED Montage)

Setzt Facebook künftig stärker auf Video-Werbung? Der Betreiber des sozialen Netzwerks hat das Werbe-Unternehmen LiveRail erworben, das gezielt Videos mit Werbebotschaften an Firmen verkauft. Das war Facebook offenbar rund eine halbe Milliarde Dollar wert.

Das Ziel von LiveRail sei es, ein fester Bestandteil des schnell wachsenden Marktes der Video-Werbung im Internet zu werden, berichtet das Wall Street Journal in seinem Tech-Blog Digits. Möglicherweise erhofft sich Facebook von LiveRail einen Input in Bezug auf Video-Werbung – ein Bereich, in dem Facebook sich gerade erst vorsichtig ausbreitet. So hat das soziale Netzwerk beispielsweise erst vor Kurzem begonnen, seine Nutzer anhand ihres Surf-Verhaltens gezielt mit Werbung anzusprechen.

Solides Wachstum prognostiziert

Dem Bereich Video-Werbung im Internet wird für die kommenden Jahre ein robustes Wachstum vorhergesagt, berichtet die BBC. In dieser Hinsicht könnte sich die Investition von Facebook langfristig auszahlen. Der Kaufpreis für LiveRail soll laut BBC zwischen 400 und 500 Millionen Dollar betragen haben.

Soziale Netzwerke wie Twitter und Facebook haben in Bezug auf Werbung im Internet einen entscheidenden Vorteil gegenüber klassischen Medien wie Zeitungen: So können sie relativ zuverlässige Aussagen darüber machen, welche Nutzer die Werbung gesehen und wie diese darauf reagiert haben. Werbung wird in Zukunft vor allem im mobilen Bereich noch cleverer eingesetzt werden: So sollen Werbebotschaften gezielt zu bestimmten Uhrzeiten und an bestimmten Orten die Nutzer erreichen, basierend auf den Geo-Daten, die viele Apps erheben.


Weitere Artikel zum Thema
Es ist Wahl und keinen Plan? Drei Entschei­dungs­hil­fen für Europa
Martin Haase
Der Wahl-O-Mat ist eine beliebte Entscheidungshilfe bei politischen Wahlen.
Am Sonntag, den 26. Mai ist Europawahl! Der Wahl-O-Mat ist als Entscheidungshilfe in die Kritik geraten - wir präsentieren Alternativen.
Huawei Mate 30 und Co.: Wird Blue­tooth zum letz­ten Sarg­na­gel?
Guido Karsten
Unfassbar !14Auch das Spitzenmodell Huawei P30 Pro macht selbstverständlich von Bluetooth Gebrauch
Zukünftige Huawei-Smartphones wie das Mate 30 sind in Gefahr: Das von den USA verhängte Verbot zur Zusammenarbeit mit Huawei betrifft auch Bluetooth.
WhatsApp-Werbung kommt 2020: So soll's ausse­hen
Lars Wertgen
Weg damit !9In WhatsApp soll künftig Werbung erscheinen
WhatsApp hat längst bestätigt: Die App ist bald nicht mehr werbefrei. Auf einem Event zeigte das Unternehmen nun, wie es die Werbung integrieren will.