Facebook Messenger bekommt ein simpleres Design

Der Facebook Messenger soll ein Redesign erhalten
Der Facebook Messenger soll ein Redesign erhalten(© 2017 CURVED)

Eine minimalistische App für die Chat-Grundbedürfnisse – das will Mark Zuckerberg künftig mit dem Facebook Messenger anbieten. Dafür sollen etliche Features aus der Anwendung gestrichen werden. Die App mit runderneuertem Design soll schon bald erscheinen.

"Wenn man Nachrichten schreibt, will man wirklich eine einfache und schnelle Erfahrung", sagte Zuckerberg im Rahmen der Facebook-Konferenz F8, als es um die Zukunft des hauseigenen Messengers ging. "Wir nutzen den Moment, um den Messenger komplett neu zu gestalten und uns dabei auf diese Ideen zu fokussieren." Entsprechend sei laut The Verge ein deutlich vereinfachtes Design zu erwarten; viele Funktionen aus der überladenen App würden weichen, so zum Beispiel die Spiele.

Rollout in naher Zukunft

Nutzer könnten außerdem davon ausgehen, dass die App auch in Zukunft nicht wieder mit Features überladen wird. Zu den Neuerungen gehöre außerdem ein sogenannter "Dark Mode". Dieser kommt vor allem auf Smartphones zur Geltung, die über einen Bildschirm mit OLED-Technologie verfügen, da so eine Menge Energie gespart werden kann. Insgesamt wirke die Anwendung deutlich aufgeräumter und glatter.

David Marcus zufolge, Vizepräsident für den Facebook Messenger, arbeite das Team seit Beginn des Jahres 2018 an dem neuen Design. Die neue Version der App soll laut Marcus schon "sehr, sehr bald" erscheinen. Ein genaues Datum für die Verteilung des Updates verriet das Unternehmen im Rahmen seiner Konferenz allerdings nicht. Erst Anfang April hat der Messenger ein Update erhalten: Seitdem könnt ihr auf Wunsch bereits verschickte Nachrichten zurückholen.

Weitere Artikel zum Thema
Face­book Stories bieten bald neue Inter­ak­ti­ons­mög­lich­kei­ten
Lars Wertgen
Die Facebook Stories werden enger mit dem Messenger verknüpft
Facebook will die Facebook Stories erweitern und testet gleich vier neue Funktionen.
Face­book Messen­ger zeigt nun auto­ma­tisch star­tende Werbe­vi­deos an
Christoph Lübben2
Der Facebook Messenger enthält nun offenbar nervige Werbung
Werbung für den Facebook-Messenger: Erste Nutzer sollen nun automatisch abspielende Spots in der App sehen. Ob das Ganze so bleibt?
iOS: Apple Maps und Face­book Messen­ger funk­tio­nie­ren wieder
Francis Lido1
Apple Maps ist wieder erreichbar
Apple Maps war stundenlang down, der Facebook Messenger stürzte unter iOS ab. Beide Probleme sind nun behoben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.