Facebook: Messenger Lite für schwächere Android-Smartphone veröffentlicht

Facebook hat dem Messenger mit Messenger Lite eine Entschlackungskur verpasst
Facebook hat dem Messenger mit Messenger Lite eine Entschlackungskur verpasst(© 2016 CURVED)

Neue App mit Grundfunktionen: Der Facebook Messenger Lite ist die neueste App des Social-Media-Riesen. Anders als die bislang erhältliche Version beschränkt sich der Funktionsumfang auf das Wesentliche, damit die App auch auf älteren Android-Smartphones problemlos nutzbar ist.

Das kündigt Facebooks Messenger-Chef David Marcus in einem Beitrag an, der den Messenger Light als "schlanke und einfache Version des Messenger für Menschen mit älterem Android-Gerät (etwa 2009-2011)" bezeichnet. Derartige Smartphones besitzen "weniger freien 'Festplatten'speicher, RAM und langsame Prozessoren und laufen oft nur mit geringer Bandbreite", so Marcus weiter.

Download vorerst nur in Schwellenländern

Der Facebook Messenger Lite richtet sich dabei vornehmlich an Nutzer in Schwellenländern: Der Rollout beginnt zunächst in Kenia, Malaysia, Sri Lanka, Tunesien und Venezuela. Nach dem Launch sollen in Zukunft weitere Regionen folgen, wobei Marcus offen lässt, welche das sind und ob irgendwann auch Einwohner von Nicht-Schwellenländern die App herunterladen dürfen.

Neben den genannten Vorteilen wie besserer Performance und gesunkenem Datenhunger dürfte die Entschlackung auch den Akku entlasten. Die App wäre daher auch für solche Nutzer interessant, die auf den vollen Funktionsumfang der App verzichten können, egal wie schnell ihr Smartphone ist und wie gut die Netzanbindung. Die Vollversion des Facebook Messengers hingegen hat erst kürzlich ein Update für sogenannte Instant Videos erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
Elephone S8: Verkauf des Mi-Mix-Klones gest­ar­tet
Jan Johannsen1
Elephone S8: Vorne fast nur Display und hinten changierende Farben.
Das Xiaomi Mi Mix war mit seinem randlosen Display der Hingucker Ende 2016. Das Elephone S8 kostet deutlich weniger als sein Vorbild.
HTC kündigt Android Oreo für HTC U11, U Ultra und HTC 10 an
Christoph Lübben
Das HTC U11 erhält ebenfalls das Update auf Android Oreo
HTC bestätigt Android Oreo für drei aktuelle Smartphones. Updates für andere Geräte des Herstellers sollen folgen.
Galaxy Note 8: Wie viel es kostet und wann der Verkauf star­tet
Jan Johannsen2
In Deutschland erscheint das Galaxy Note 8 nur in zwei Farben.
Schon vor der Vorstellung des Galaxy Note 8 auf dem Unpacked-Event deutete sich ein hoher Preis an und wurde jetzt bestätigt.