Facebook Messenger: Mit Android N wird direktes Antworten möglich

Bald könnt Ihr Benachrichtigungen vom Facebook Messenger direkt beantworten
Bald könnt Ihr Benachrichtigungen vom Facebook Messenger direkt beantworten(© 2015 Facebook, CURVED Montage)

Schneller auf Nachrichten antworten: Der Facebook Messenger soll ein praktisches Feature erhalten, das mit Android N eingeführt werden könnte. Nach dem Update soll es möglich sein, auf Benachrichtigungen direkt zu antworten.

Derzeit stehe die Funktion nur Beta-Testern des Facebook Messengers zur Verfügung, die Version 74.0.0.5.65 der App auf ihrem Smartphone installiert haben, berichtet Android Police. In Google Hangouts und andere Messenger-Apps sei die Funktion bereits integriert worden. Nun scheint sicher zu sein, dass auch Nutzer des Messengers von Facebook nicht darauf verzichten müssen.

1500 erneuerte Emojis

Das Feature erlaubt es Nutzern, künftig ohne Umweg über die App eine Antwort schreiben zu können, sobald auf dem Display die Benachrichtigung einer Anwendung erscheint. Beim Facebook Messenger soll in Zukunft ein kleiner "Antworten"-Button rechts unter der Benachrichtigung eines Kontaktes zu sehen sein, mit dem die Funktion bei Bedarf aufgerufen werden kann.

Das Team, das sich um den Facebook Messenger kümmert, hat außerdem weitere Neuerungen angekündigt: So sollen über 1500 Emojis überarbeitet worden sein, um einen zeitgemäßeren Look zu bieten. So gibt es zum Beispiel neue Hautfarben und ergänzende Variationen bestehender Bilder. Diese könnten mit einem künftigen Update verfügbar werden; oder Facebook nimmt die Änderung über den eigenen Server vor. Erst kürzlich wurde bekannt, dass mit der Kommunikations-App unter Android bald auch das Verschicken von SMS und sogar Telefongespräche möglich sein sollen.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp Web erhält Status-Feature
Guido Karsten
WhatsApp Web lässt Euch nun auch Euren Status bearbeiten
Das Status-Feature war bislang nur in der mobilen Variante des Messengers verfügbar. Nun dürft Ihr auch über die Web-Version darauf zugreifen.
Der Google Assi­stant funk­tio­niert jetzt mit allen kompa­ti­blen Smart­pho­nes
Marco Engelien
Der Google Assistant auf dem OnePlus 3
Der Google Assistant landet auf immer mehr Smartphones. Ab sofort sollen in Deutschland alle kompatiblen Geräte Zugriff auf die KI haben.
Nokia 9: HMD plant weite­res High-End-Smart­phone mit größe­rem Bild­schirm
Guido Karsten3
Das Nokia 8 könnte mit dem Nokia 9 noch einen größeren Bruder erhalten
Wem der Bildschirm des Nokia 8 zu klein ist, der kann in Zukunft vielleicht zum Nokia 9 greifen. HMD Global plant angeblich auch ein High-End-Phablet.