Facebook plant neue App für anonyme Kommunikation

Facebook soll an einer App arbeiten, in der keine Namen preisgegeben werden müssen
Facebook soll an einer App arbeiten, in der keine Namen preisgegeben werden müssen(© 2014 CC: Flickr/cabralgabriel)

Anonym chatten mit einer Facebook-App? Offenbar nimmt das soziale Netzwerk das Bedürfnis seiner Nutzer nach mehr Anonymität im Internet ernst. So soll Facebook derzeit eine Standalone-Anwendung entwickeln, die keine Klarnamen preisgibt.

Das berichtet die New York Times unter Berufung auf eine dem Projekt nahestehende Quelle. Mit diesem Schritt wendet sich Facebook zumindest teilweise von seiner bisherigen Strategie ab, seine Nutzer im Internet transparent zu machen. Noch vor Kurzem hatte ein hochrangiger Facebook-Mitarbeiter gesagt, dass dieser Teil Facebook vor vergleichbaren Diensten auszeichne, wo "Pseudonyme, Anonymität und willkürliche Namen" die Kommunikation kennzeichneten.

Eine Alternative, keine Kehrtwende

Für seine Hauptseite und die bisherige Facebook-App bleibt die bisherige Philosophie aber weiterhin bestehen. Die neue Anwendung sei unabhängig von den restlichen Diensten und als Ergänzung zum bestehenden Angebot des sozialen Netzwerks zu verstehen. Das Projekt werde von Josh Miller geleitet und befinde sich bereits seit ungefähr einem Jahr in der Entwicklung.

Weder Facebook noch Josh Miller wollten die Arbeit an einer solchen App bisher bestätigen. Somit ist auch unklar, wie die genaue Funktionsweise aussehen soll. Es wird aber erwartet, dass die neue Facebook-App bereits in den kommenden Wochen erscheint.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6: Android Nougat-Update nimmt letzte Hürden vor Frei­gabe
Her damit !7Das Galaxy S6 soll das Update auf Android Nougat bis Juni 2017 bekommen
Freigabe erteilt: Das Galaxy S6 soll nun eine wichtige Hürde genommen haben, die vor dem künftigen Rollout des Android Nougat-Updates fällig war.
Nintendo Switch: Mehr Farb­va­ri­an­ten wohl bald auch für deut­sche Käufer
Michael Keller
In Europa gibt es die Controller für Nintendo Switch auch in Rot und Blau
Nintendo hat für sein Heimatland eine Besonderheit reserviert: Japaner können Nintendo Switch in mehr Farben gestalten als Nutzer anderswo. Bislang.
Galaxy S7: Kosten­lo­ses Game-Pack nur noch im Januar verfüg­bar
Galaxy S7-Besitzer erhalten nur noch bis Ende Januar 2017 Vorteile durch das Game-Pack
Zocker-Vorteile mit Samsung: Bis Ende Januar 2017 können Besitzer des Galaxy S7 mit dem Game-Pack Gratis-Inhalte in 14 Spielen abstauben.