Übers iPhone: FingerKey entsperrt den Mac mit Touch ID

Supergeil !16
Dank FingerKey lässt sich sogar ein Mac per TouchID entsperren
Dank FingerKey lässt sich sogar ein Mac per TouchID entsperren(© 2014 Apple, CURVED Montage)

Wer seinen Mac entsperren möchte, muss zukünftig nicht mehr zwingend ein Passwort eintippen. Die iOS-App FingerKey macht die Entsperrung über Euer Smartphone möglich. Durch Einbindung des TouchID-Sensors Eures iPhones. FingerKey ist ab sofort im App Store verfügbar.

Wer seinen Mac entsperren möchte, musste bisher ein Passwort eintippen. Das geht jetzt auch komfortabler: Installiert einfach die App FingerKey auf Eurem iPhone und öffnet den Mac durch Fingerauflegen. Die App überprüft den TouchID-Fingerabdrucksensor Eures Smartphones und gibt den Befehl zum Entsperren sicher und komfortabel an eine passende App auf dem Mac weiter – mittels 256-bit AES-Verschlüsselung. Die FingerKey-Entsperrung mittels Fingerabdruck funktioniert mit einem iPhone 5s, dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus, wobei es bei letzteren beiden Geräten offenbar aktuell ein kleines Problem zu geben scheint. 1,79 Euro kostet das nützliche Tool von Leandro Luizari momentan im App Store, das auch ein Widget für Euer Notification Center anbietet, um den Entsperrvorgang zu beschleunigen. In einem Video zeigt der Entwickler, wie das Entsperren des Macs per FingerKey funktioniert.

Update mit Bug-Fix für iPhone 6-Besitzer unterwegs

Wie der Entwickler in den Details seiner App im App Store schreibt, gibt es in Version 1.0 von FingerKey offenbar noch ein Problem: Die Verbindung zwischen Mac und iPhone 6 und iPhone 6 Plus soll demnach noch Schwierigkeiten machen. Leandro Luizari bittet deshalb um Geduld, bis er das Update fertiggestellt hat. Dieses befindet sich dem Eintrag zufolge aktuell in Arbeit.


Weitere Artikel zum Thema
Huaweis EMUI 5.1 erhält GoPro-Schnitt­soft­ware Quik
Michael Keller
Über die Gallerie des Huawei P10 gelangt Ihr zur Quik-App
Huawei und GoPro haben auf dem MWC 2017 eine Kooperation verkündet: Die Videoschnitt-App Quik soll fester Teil von EMUI 5.1 sein – auf dem Huawei P10.
Funk­tio­niert WhatsApp auf dem Nokia 3310?
3
Weg damit !24Das Nokia 3310
Das Nokia 3310 ist ein Mobiltelefon, das weniger Funktionen bietet als moderne Elektro-Zahnbürsten. Aber unterstützt es WhatsApp?
Moto Z: Game­pad, Alexa und mehr als Moto Mods vorge­stellt
Christoph Groth
Her damit !7Amazon Echo gibt es bald quasi als Moto Mod für das Moto Z
Mehr Modularität: Motorola hat zum MWC mehrere neue Moto Mods vorgestellt, darunter ein Gamepad und ein Modul mit Amazons Assistenz-KI Alexa.