Übers iPhone: FingerKey entsperrt den Mac mit Touch ID

Supergeil !16
Dank FingerKey lässt sich sogar ein Mac per TouchID entsperren
Dank FingerKey lässt sich sogar ein Mac per TouchID entsperren(© 2014 Apple, CURVED Montage)

Wer seinen Mac entsperren möchte, muss zukünftig nicht mehr zwingend ein Passwort eintippen. Die iOS-App FingerKey macht die Entsperrung über Euer Smartphone möglich. Durch Einbindung des TouchID-Sensors Eures iPhones. FingerKey ist ab sofort im App Store verfügbar.

Wer seinen Mac entsperren möchte, musste bisher ein Passwort eintippen. Das geht jetzt auch komfortabler: Installiert einfach die App FingerKey auf Eurem iPhone und öffnet den Mac durch Fingerauflegen. Die App überprüft den TouchID-Fingerabdrucksensor Eures Smartphones und gibt den Befehl zum Entsperren sicher und komfortabel an eine passende App auf dem Mac weiter – mittels 256-bit AES-Verschlüsselung. Die FingerKey-Entsperrung mittels Fingerabdruck funktioniert mit einem iPhone 5s, dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus, wobei es bei letzteren beiden Geräten offenbar aktuell ein kleines Problem zu geben scheint. 1,79 Euro kostet das nützliche Tool von Leandro Luizari momentan im App Store, das auch ein Widget für Euer Notification Center anbietet, um den Entsperrvorgang zu beschleunigen. In einem Video zeigt der Entwickler, wie das Entsperren des Macs per FingerKey funktioniert.

Update mit Bug-Fix für iPhone 6-Besitzer unterwegs

Wie der Entwickler in den Details seiner App im App Store schreibt, gibt es in Version 1.0 von FingerKey offenbar noch ein Problem: Die Verbindung zwischen Mac und iPhone 6 und iPhone 6 Plus soll demnach noch Schwierigkeiten machen. Leandro Luizari bittet deshalb um Geduld, bis er das Update fertiggestellt hat. Dieses befindet sich dem Eintrag zufolge aktuell in Arbeit.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Music geht Part­ner­schaft mit Musik­vi­deo-App musi­cal.ly ein
Michael Keller
Über musical.ly könnt Ihr nun auch Songs von Apple Music hören
musical.ly und Apple Music sind eine Kooperation eingegangen: Künftig könnt Ihr Songs des Streaming-Dienstes innerhalb der Netzwerk-App hören.
Darum ist der Messen­ger Lite der bessere Face­book Messen­ger
Jan Johannsen
Links der Facebook Messenger und rechts der Messenger Lite.
Der Facebook Messenger wurde mit der Story-Funktion nach Meinung vieler Nutzer unbrauchbar. Mit dem Messenger Lite naht Rettung von Facebook selbst.
Arbeit­s­agen­tur will Euch per WhatsApp zum Traum­job verhel­fen
1
Die Bundesagentur für Arbeit berät nun auch via WhatsApp
Berufsberatung 2.0: Die Bundesagentur für Arbeit erweitert ihren Service und nutzt WhatsApp als kostenloses Kommunikationsmittel.