Fit fürs iPhone 6: YouTube unterstützt 60-fps-Videos

Mit einem iPhone 6 aufgenommene Videos auf YouTube hochzuladen, hatte bislang immer einen Nachteil: Egal wie hoch die Bildwiederholfrequenz des Quellmaterials war – sei es 30 oder 240 fps – sobald es auf den Servern des Videoportals gelandet ist, waren es nur noch 30 Bilder pro Sekunde. Google bessert nun mit einem Update nach.

Auch YouTube ist ab sofort in der Lage, Videomaterial mit 60 fps wiederzugeben. Wer sein frisch hochgeladenes Werk in flüssiger Form betrachten möchte, muss mindestens 720p-Auflösung anwählen, dann wechselt die Bildrate automatisch zur flüssigeren Version. Das Limit liegt bei 1080p bei 60fps. Das bedeutet aber auch, dass beim Upload von 60-fps-Material vorerst keine 30-fps-Option mehr bei hochauflösenderen Videos zur Verfügung steht.

Funktioniert nicht mit allen Browsern

Mit einigen Browsern verweigert die neue Funktion allerdings die Zusammenarbeit: Mit Opera und Firefox funktioniert es nicht, wobei es bei Letzterem über Umwege möglich ist. Apples Safari-Browser hat aber keine Probleme mit der Wiedergabe. Um mit einem iPhone 6 oder iPhone 6 Plus Aufnahmen in 60 fps zu machen, müsst Ihr lediglich die entsprechende Funktion in den Einstellungen unter "Fotos & Kamera" aktivieren.

 


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Max 2 im Test: Riesen-Bild­schirm, großer Akku, klei­ner Preis
Jan Johannsen3
Das 6,44 Zoll große Display des Xiaomi Mi Max 2
7.8
Chinesen lieben große Handys – anders lässt sich das Xiaomi Mi Max 2 nicht erklären. Im Test punktet der 6,4-Zöller mit seinem großen Akku.
iOS 11: Jail­break für die Beta bereits vorhan­den
3
iOS 11 wurde anscheinend ziemlich rasch geknackt
Kurz nach der Veröffentlichung der Beta 2 von iOS 11 ist einem Entwickler offenbar ein Jailbreak gelungen. Ob dieser bis zum Release bestehen bleibt?
iPhone 8: So könnte es tatsäch­lich ausse­hen
Christoph Groth1
Her damit !5So könnte das fertige iPhone 8 aussehen
Abgerundete Display-Ecken und Kamerahuckel: Neue Fotos zeigen offenbar einen iPhone-8-Dummy, dessen Design bisherige Gerüchte widerspiegelt.