Fit fürs iPhone 6: YouTube unterstützt 60-fps-Videos

Mit einem iPhone 6 aufgenommene Videos auf YouTube hochzuladen, hatte bislang immer einen Nachteil: Egal wie hoch die Bildwiederholfrequenz des Quellmaterials war – sei es 30 oder 240 fps – sobald es auf den Servern des Videoportals gelandet ist, waren es nur noch 30 Bilder pro Sekunde. Google bessert nun mit einem Update nach.

Auch YouTube ist ab sofort in der Lage, Videomaterial mit 60 fps wiederzugeben. Wer sein frisch hochgeladenes Werk in flüssiger Form betrachten möchte, muss mindestens 720p-Auflösung anwählen, dann wechselt die Bildrate automatisch zur flüssigeren Version. Das Limit liegt bei 1080p bei 60fps. Das bedeutet aber auch, dass beim Upload von 60-fps-Material vorerst keine 30-fps-Option mehr bei hochauflösenderen Videos zur Verfügung steht.

Funktioniert nicht mit allen Browsern

Mit einigen Browsern verweigert die neue Funktion allerdings die Zusammenarbeit: Mit Opera und Firefox funktioniert es nicht, wobei es bei Letzterem über Umwege möglich ist. Apples Safari-Browser hat aber keine Probleme mit der Wiedergabe. Um mit einem iPhone 6 oder iPhone 6 Plus Aufnahmen in 60 fps zu machen, müsst Ihr lediglich die entsprechende Funktion in den Einstellungen unter "Fotos & Kamera" aktivieren.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone-Nutzer wech­seln angeb­lich immer selte­ner das Modell
Guido Karsten
Über die Nachfolger des iPhone XR und des iPhone XS ist noch nicht viel bekannt
Nur wenige iPhone-Besitzer wechseln noch jährlich oder alle zwei Jahre ihr Smartphone. Ein Analyst erwartet, dass sich das auch 2019 nicht ändert.
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff
UPDATEPeinlich !13Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
Google Gboard: iOS-Version lässt euch jetzt jeden Tasten­druck spüren
Christoph Lübben
Die Gboard-Tastatur gibt es schon seit geraumer Zeit für iPhones
Gboard lässt euch mehr spüren: Via Update bekommt die Google-Tastatur für iPhones das haptische Feedback.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.