"Fortnite" als Vorbild: Große EA-Titel sollen künftig Crossplay ermöglichen

"Fortnite" ermöglicht euch bereits Crossplay – EA will sich daran wohl orientieren
"Fortnite" ermöglicht euch bereits Crossplay – EA will sich daran wohl orientieren(© 2018 Epic Games)

Bei "Fortnite" geht es bereits, bei Titeln wie "FIFA 18" leider nicht: Crossplay-Matches zwischen Spielern auf unterschiedlichen Plattformen. Glaubt man allerdings neuesten Äußerungen des CEOs von EA, Andrew Wilson, so dürften einige EA-Spiele in nicht allzu ferner Zukunft Crossplay ermöglichen.

Auf einer Investorenkonferenz sprach der Chef des großen Studios über Crossplay und wie attraktiv diese Entwicklung für EA sei: "Wir schauen uns einige unserer Schlüsselmarken an und überlegen, wie wir sie plattformübergreifend anbieten können – ähnlich wie es ‘Fortnite’ gemacht hat." Schließlich habe EA bei einigen Titeln eine Gamer-Gemeinde, die über viele Plattformen verstreut spiele. Auch wenn Wilson beliebte Spielereihen wie "FIFA 19" oder "Battlefield V" konkret nicht erwähnte, bestätigte er, dass Crossplay "ein wichtiger Teil" der zukünftigen Ausrichtung von EA sei. Somit dürften beliebte Reihen künftig über das Feature verfügen.

Sony bremst Crossplay aus

Aktuell ist Crossplay nur vereinzelt bei Titeln wie "Rocket League" und "Minecraft" zwischen Nintendo Switch und Xbox One möglich. Sony verweigert PlayStation-Nutzern das Zusammenspielen mit Freunden auf anderen Systemen – offenbar aus finanziellen Gründen. Das hat dem japanischen Elektronikkonzern eine Menge Kritik eingebracht – insbesondere von "Fortnite"-Spielern, die ihren Spielfortschritt zwischen Switch und PlayStation 4 transferieren wollten.

EA-Chef Wilson geht davon aus, dass die Gaming-Welt auch durch den Streaming-Trend immer Crossplay-freundlicher werde. "Wir haben eine Vision, dass in drei bis fünf Jahren ein Großteil der Spieleerfahrung in der Cloud existieren und technisch auf jeder Plattform abrufbar sein wird, die Sie besitzen." Unternehmen wie EA oder auch Bungie, dessen Entwickler sich vorstellen können, "Destiny 2" crossplayfähig zu machen, dürften den Trend zu Crossplay weiter positiv beeinflussen.

Weitere Artikel zum Thema
"Red Dead Redemp­tion 2": Launch-Trai­ler erschie­nen, Pre-Down­load gest­ar­tet
Francis Lido
Red Dead Redemption 2
Der Launch-Trailer zu "Red Dead Redemption 2" bietet einen Vorgeschmack auf die Story. Herunterladen könnt ihr das Spiel bereits.
PlaySta­tion 4: Sony behebt Nach­rich­ten-Bug
Francis Lido
Die PlayStation 4 soll wieder sicher sein
Gute Neuigkeiten für Besitzer einer PlayStation 4: Nachrichten können eurer Konsole nun nichts mehr anhaben.
"Fort­nite"-Update: Die In-Game-Turniere sind da
Francis Lido
In "Fortnite"-Turnieren erhaltet ihr für ausgeschaltete Gegner Punkte
Es wird ernst: "Fortnite" bietet nun einen Turniermodus, der den Wettbewerb zwischen den Spielern intensivieren dürfte.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.