"Fortnite"-Update: Die In-Game-Turniere sind da

Epic Games hat das "Fortnite"-Update auf Version 6.10 ausgerollt. Wichtigste Neuerung sind offene Turniere, an denen jeder teilnehmen kann. Erreichbar sind diese über ein neues Events-Tab, das euch ab sofort im Spiel zur Auswahl steht.

Wie das Ganze funktioniert, seht ihr in dem Video über diesem Artikel. Der neue Event-Bereich zeigt euch an, welche "Fortnite"-Turniere gerade laufen oder demnächst anstehen. Wenn ihr eines davon auswählt, seht ihr, an welchem Tag und zu welcher Uhrzeit es beginnt. Um an einem Turnier teilzunehmen, müsst ihr jedoch zuvor Crossplay – also plattformübergreifendes Spielen – aktivieren. Es gibt Turniere für Einzelspieler, Duos und ganze Teams.

Beste Erfolgsaussichten am PC

Punkte erhaltet ihr in den Turnieren für langes Durchhaltevermögen oder für das Ausschalten von Gegnern. Jedes Turnier ist eigenständig und alle Teilnehmer beginnen unter den gleichen Bedingungen. Je besser ihr dabei zu Beginn abschneidet, desto mehr müsst ihr euch im weiteren Verlauf anstrengen. Denn das Matchmaking sorgt dafür, dass ihr dann gegen "Fortnite"-Spieler antretet, die ähnlich viele Punkte gesammelt haben wie ihr. Über Erfolge könnt ihr euch für größere Turniere qualifizieren und im besten Fall sogar Preisgelder gewinnen.

Wenn ihr zwischen verschiedenen Systemen wählen könnt, ist der PC sicherlich die beste Wahl. Denn mit Maus und Tastatur dürftet ihr einen deutlichen Vorteil gegenüber Konsolen- und Smartphone-Spielern haben. Epic Games ist sich diesem Umstand aber bewusst: Man denke über "Fortnite"-Turniere für einzelne Plattformen nach und werde diesen Aspekt "über die gesamte Wettkampfsaison des Jahrs 2019 hinweg im Auge behalten".

Weitere Artikel zum Thema
Black Friday: Diese Spiele für Xbox One gibt es schon jetzt güns­ti­ger
Francis Lido
"Sea of Thieves" kostet aktuell nur die Hälfte
Besitzer einer Xbox One können sich derzeit diverse Top-Spiele günstig sichern. Unter anderem sind "Gears of War 4" und "PUBG" reduziert.
"Fallout 76": Spie­ler haben den Server "gesprengt"
Francis Lido
In "Fallout 76" spielen Atomraketen eine große Rolle
Die Experimentierfreude einiger "Fallout 76"-Spieler hatte Folgen: Ihre Idee ließ wohl den Server abstürzen.
"Warf­rame" ab heute kosten­los für Nintendo Switch verfüg­bar
Christoph Lübben
"Warframe" gehört zu den brutaleren Switch-Titeln
Free-to-Play-Konkurrenz für"Fortnite": Mit "Warframe" ist auf der Nintendo Switch ab heute ein weiteres beliebtes Gratis-Spiel verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.