Fossil: Smartwatches Q Wander und Q Marshal können vorbestellt werden

Her damit !14
Die Fossil Q Wander (links) wirkt etwas weiblicher als die Q Marshal (rechts)
Die Fossil Q Wander (links) wirkt etwas weiblicher als die Q Marshal (rechts)(© 2016 Twitter/Fossil)

Zwei neue Smartwatch-Produkte stoßen zur Fossil Q-Familie hinzu: Die "Q Wander" und "Q Marshal" können nun beim Hersteller Fossil vorbestellt werden. Noch in diesem Monat werden die ersten Uhren verschickt. Schon die Fossil Q Founder hat in unserem Test überzeugt.

Smartwatches müssen nicht immer von einem etablierten Technik-Unternehmen kommen. Auch das Fashion-Unternehmen Fossil ist mit der Q-Serie in den Markt der Android-Wear-Gadgets eingestiegen. Mit dem Q Wander und Q Marshal kommen nach einer Meldung von PR Newswire am 29. August nun zwei weitere Modell-Varianten auf den Markt. Vorbesteller können sich ab dem 12. August ein Exemplar beim Hersteller reservieren.

Smartwatch mit Lautsprecher

Zwar wurde eine Liste mit Features veröffentlicht, doch technische Details sind aktuell noch nicht bekannt. Zumindest der Vorgänger Q Founder setzt auf einen potenten Intel Atom-Prozessor, wird von einem 400 mAh-Akku betrieben und bietet mit 1 GB RAM mehr Arbeitsspeicher als viele anderen Smartwatches. Im Vergleich zu diesem Vorgänger gehen wir also davon aus, dass auch die Q Marshal und Q Wander mit ähnlich leistungsfähiger Hardware versehen werden. Zusätzlich werden die neuen Modelle nicht nur über ein Mikrofon, sondern auch über einen Lautsprecher verfügen. Noch ist aber offen, für was für Einsatzzwecke sich dieser wirklich eignen wird.

Davon abgesehen werden die neuen Fossil Q-Uhren in einem 45 mm Gehäuse daherkommen und über Induktion aufgeladen. Natürlich stehen Euch auch dazu alle Standard-Funktionen von Android Wear zur Verfügung. Mit einer runden Display-Form sind die Uhren der Fossil Q Founder optisch sehr ähnlich. Optional sind Armbänder aus Stahl, Leder oder Silikon erhältlich und beliebig austauschbar. Die Uhren sind sowohl mit Android-Geräten als auch iOS-Smartphones kompatibel, Angaben zur Akkulaufzeit gibt es bisher nicht. Informationen zur Hardware folgen vermutlich schon bald.


Weitere Artikel zum Thema
Android: App-Upda­tes sollen künf­tig mehr als 50 Prozent klei­ner sein
Christoph Groth
App-Updates unter Android sollen künftig kleiner werden
Google gibt bekannt, dass App-Updates im Schnitt künftig rund zwei Drittel kleiner sein sollen – in manchen Fällen sogar bis zu 90 Prozent.
iPhone 7 und 7 Plus: Akku-Hüllen von Mophie veröf­fent­licht
Guido Karsten
Mophie Juice Pack Air
Mophie hat neue Cases herausgebracht, mit denen Ihr einen iPhone 7- oder iPhone 7 Plus-Akku erweitern könnt. Inklusive Support für kabelloses Laden.
iOS 11: Diese sieben Featu­res wünschen wir uns von Apple (zu Weih­nach­ten)
Felix Disselhoff1
iOS 11: Welche Features wird das mobile Betriebssystem von Apple mitbringen?
iOS 11 lässt noch auf sich warten. Ein paar Wünsche an das nächste mobile Betriebssystem von Apple hätten wir da allerdings schon.