Für das Galaxy Note 6? Samsung stellt 6-GB-RAM-Chip vor

Her damit !47
Ob das Galaxy Note 6 wie in diesem Konzept aussehen wird?
Ob das Galaxy Note 6 wie in diesem Konzept aussehen wird?(© 2015 Pradeep Kumar)

Riesiger Arbeitsspeicher für das Galaxy Note 6: Samsung hat in China einen neuen LPDDR4-DRAM-Chip offiziell vorgestellt, der einen bis zu 6 GB großen Arbeitsspeicher in mobilen Geräten unterstützt. Der Chip könnte bereits im Nachfolger des Galaxy Note 5 zum Einsatz kommen.

Der Samsung-Chip wird nach dem 10nm-Verfahren produziert und sei demnach extrem effizient, verglichen mit derzeit erhältlichen Chips dieser Größenordung, berichtet TheNextRex. Sollte die Technologie tatsächlich im Galaxy Note 6 zum Einsatz kommen, könnte dies zahlreiche Vorteile für das Smartphone bedeuten – so würde zum Beispiel der Akku trotz des großen Arbeitsspeichers nicht über die Gebühr belastet.

Release im August 2016

Aktuell gibt es bereits eine Handvoll an mobilen Geräten, die über 6 GB RAM verfügen, so zum Beispiel das ZUK Z2 Pro und das Vivo Xplay 5 Elite. Letzteres verfügt über einen Akku mit der Kapazität von 3600 mAh; das Galaxy Note 6 soll Gerüchten zufolge einen 4000-mAh-Akku besitzen und könnte mit dem 10nm-DRAM-Chip eine vergleichsweise lange Betriebszeit bieten.

Das Galaxy Note 6 soll ein gebogenes Display erhalten, das in der Diagonale 5,8 Zoll misst und mit 2560 x 1440 Pixeln auflöst. Als interner Speicherplatz werden voraussichtlich wahlweise 32, 64 oder 128 GB zur Verfügung stehen. Als mögliche Prozessoren sind sowohl der Exynos 8890 als auch der Snapdragon 823 im Gespräch. Der Release des Phablets mit S Pen wird voraussichtlich Mitte August 2016 stattfinden – ob dann bereits Android N als Betriebssystem vorinstalliert ist, wird sich noch zeigen müssen. Sicher scheint hingegen, dass Samsung das Smartphone zum Marktstart auf der ganzen Welt anbieten wird – anders als den Vorgänger.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Samsung lädt offi­zi­ell zur Vorstel­lung ein
Jan Johannsen1
Am 23. August zeigt Samsung das Galaxy Note 8.
Das Galaxy Note 8 kommt! Samsung hat offiziell zu einem Unpacked-Event eingeladen.
Face­book könnte bald für News Gebühr erhe­ben
Guido Karsten2
In Facebooks Ökosystem könnten in Zukunft auch kostenpflichtige Dienste Einzug halten
Facebook arbeitet an einem kostenpflichtigen Service zum Betrachten von Nachrichteninhalten. Ein Test soll noch dieses Jahr beginnen.
WhatsApp soll unter Android O bei Video­an­ru­fen Bild im Bild unter­stüt­zen
Michael Keller
Mit Android O soll der Funktionsumfang von WhatsApp erweitert werden
WhatsApp könnte schon bald ein praktisches Feature bieten: Mit Android O soll der Messenger bei Videoanrufen ein Bild im Bild anzeigen.