Galaxy A5 (2017): So wirkt sich fehlende Bildstabilisierung beim Filmen aus

Mit dem Galaxy A5 (2017) hat Samsung ein Smartphone der Mittelklasse veröffentlicht, das uns im Test durch eine gute Akkulaufzeit und eine tolle Kamera überzeugt hat. Allerdings besitzt das neue A-Modell auch einige Schwächen. Eine davon zeigt sich bei der Videofunktion des Android-Gerätes.

Um Wackler bei Aufnahmen auszugleichen, besitzen viele moderne Smartphones entweder eine optische Bildstabilisierung (OIS) oder eine elektronische Bildstabilisierung (EIS). Beide Technologien arbeiten unterschiedlich, lassen das Video aber letztendlich weicher wirken. Das Galaxy A5 (2017) besitzt weder OIS noch EIS – und das macht sich deutlich bemerkbar, wie ein Video von PhoneArena zeigt.

Jede Bewegung sichtbar

Verglichen werden Aufnahmen des Galaxy A5 (2017) und des Galaxy S7. Letzteres verfügt über eine optische Bildstabilisierung. Dabei hat der Tester einen kurzen Spaziergang parallel mit beiden Geräten aufgenommen. Schon am Anfang des Clips ist das unruhige Bild vom A5 sehr auffällig. Die Aufnahme ist stark verwackelt, was besonders dadurch entsteht, dass sich der Filmer bewegt. An einigen Stellen wirkt es jedoch so, als hätte der Tester absichtlich viel gewackelt, womöglich um das fehlende OIS oder EIS zu verdeutlichen.

Das Video vom Galaxy S7 demonstriert dagegen sichtbar die Vorteile einer Bildstabilisierung: Die Kamera-Bewegungen wirken deutlich weicher. Zwar ist das Bild nicht vollkommen wackelfrei, doch auch mit einer Stabilisierung ist dies beim Filmen "aus der Hand" schwer machbar. Klar ist: Das Galaxy A5 (2017) ist dem Video zufolge nicht sehr gut für Bewegtbildaufnahmen geeignet, zumal das Smartphone keine 4K-Auflösung bietet.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy A5 (2017): Erste Nutzer erhal­ten Update auf Android Oreo
Christoph Lübben
Das Galaxy A5 (2017) erhält mit Android Oreo ein paar neue Features
Zumindest in Russland wird das Update auf Android Oreo für das Galaxy A5 (2017) schon verteilt. Schon bald könnte der Rollout in Deutschland starten.
Galaxy A5 (2016 und 2017) erhal­ten Sicher­heits­up­date für Februar
Guido Karsten
Das Galaxy A5 (2017) wird mit dem Februar-Update wieder ein Stückchen sicherer
Samsung verteilt wieder Updates für die Galaxy-A5-Modelle von 2016 und 2017. Die neue Software enthält Googles Sicherheitsupdates für Februar 2018.
Galaxy A5 (2017) erhält Sicher­heits­up­date für Februar
Francis Lido
Samsung macht das Galaxy A5 (2017) sicherer
Samsung beginnt, das Sicherheitsupdate für das Galaxy A5 (2017) auszurollen. Unter anderem soll es vor Meltdown und Spectre schützen.