Galaxy A9 Pro scheint bereits Zertifizierung erhalten zu haben

Weg damit !8
Der große Ableger des Samsung Galaxy A9 könnte schon bald erscheinen
Der große Ableger des Samsung Galaxy A9 könnte schon bald erscheinen(© 2015 Samsung)

Das Samsung Galaxy A9 Pro könnte schon bald erscheinen: Der große Ableger des Galaxy A9 hat nun anscheinend seine WLAN-Zertifizierung erhalten. Das Phablet ist in der Datenbank der WiFi Alliance aufgetaucht, die das Smartphone auf seine Verbindungsmöglichkeiten hin geprüft hat.

Dem Eintrag bei der WiFi Alliance zufolge wird es nicht nur eine Standardausführung des Galaxy A9 Pro geben, sondern auch eine Variante, die das parallele Verwenden von zwei SIM-Karten unterstützt, berichtet GSMArena. Ob das Riesen-Smartphone auch in Europa erhältlich sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt – da es aber angeblich bei einem polnischen Online-Händler bereits vorbestellt werden kann, scheint ein Release hierzulande wahrscheinlich zu sein.

4 GB RAM und Riesenakku

Das Galaxy A9 Pro soll Gerüchten zufolge ein Display besitzen, das in der Diagonale 6 Zoll misst und mit 1920 x 1080 Pixeln in Full HD auflöst. Als Herzstück soll der Snapdragon 652 verbaut sein, der über insgesamt acht Kerne verfügt. Davon sind jeweils vier mit 1,8 und vier mit 1,4 GHz getaktet. Der Arbeitsspeicher soll die Größe von 4 GB aufweisen, während als interner Speicherplatz 32 GB zur Verfügung stehen. Letzterer kann bei Bedarf per microSD-Karte erweitert werden.

Ein besonderes Feature des Galaxy A9 Pro soll der besonders große Akku mit der Kapazität von 5000 mAh sein. Die Hauptkamera löst mutmaßlich mit 16 MP auf, als Betriebssystem ist ab Werk Android 6.0.1 Marshmallow vorinstalliert. Zum Release-Datum und dem Preis für das Phablet gibt es bislang keine Gerüchte – die WLAN-Zulassung deutet aber darauf hin, dass der Marktstart schon in naher Zukunft erfolgen könnte.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben1
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben1
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?