Galaxy Book: Surface-Konkurrent von Samsung ist ab sofort erhältlich

Mit dem Galaxy Book setzt Samsung seine "Tab Pro S"-Reihe fort
Mit dem Galaxy Book setzt Samsung seine "Tab Pro S"-Reihe fort(© 2017 CURVED)

"Das neue Galaxy Book bringt Notebook und Tablet zusammen": Mit diesem Satz bewirbt Samsung in der offiziellen Pressemitteilung sein Windows-Gerät, das nun auch in Deutschland erhältlich ist. Zum Release gibt es den Hybriden in insgesamt vier unterschiedlichen Ausführungen.

Das Galaxy Book erscheint in einer 12-Zoll- und in einer 10,6-Zoll-Version; beide Größen des Tablets sind jeweils als WLAN- oder als LTE-Version verfügbar. Das 12-Zoll-Modell mit 256 GB Speicherplatz und LTE kostet zum Release 1629 Euro, mit WLAN werden 1429 Euro fällig. Der Preis für die 10,6-Zoll-Version mit 64 GB Speicherplatz und LTE liegt bei 829 Euro, ohne LTE bei 729 Euro.

Geringe Dimensionen

Beide Größen des Galaxy Book kommen mit Touchscreen, abnehmbarer Tastatur und S Pen für eine bequeme Eingabe. Das Book Cover Keyboard dient gleichzeitig auch als einfache Schutzhülle und ermöglicht verschiedene Neigungswinkel für eine optimale Darstellung. Als Betriebssystem ist ab Werk Windows 10 vorinstalliert. Auch die große Ausführung beeindruckt mit den geringen Ausmaßen: Das Tablet alleine ist lediglich 7,4 mm dick und bringt 754 Gramm auf die Waage. Das 10-Zoll-Modell hingegen ist 8,9 mm dick und wiegt 650 Gramm.

Auf dem Mobile World Congress (MWC) 2017 in Barcelona hat Samsung den Nachfolger des Galaxy Tab Pro S der Öffentlichkeit vorgestellt. Wie sich der Tablet-Notebook-Hybride mit USB-3.1-Port in der Praxis schlägt, könnt Ihr in unserem ersten Hands-on von dem Kongress nachlesen, das auch ein Video enthält.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 10 mit S-Pen: Die Revo­lu­tion der Smart­phone-Steue­rung?
Tobias Birzer
Das Galaxy Note 10 kommt mit S Pen und Gestensteuerung.
Ist das Samsung Galaxy Note 10 mit dem S-Pen möglicherweise der Beginn einer ganz neuen Art, wie wir Smartphones bedienen?
Galaxy S11 und Co.: Sieht so das neue Smart­phone-Design von Samsung aus?
Michael Keller
Her damit !7Der Nachfolger des Samsung Galaxy S10 (Bild) könnte ein neuartiges Infinity Display erhalten
Bis zum Release des Galaxy S11 dauert es noch. Nun ist ein Bild aufgetaucht, das Hinweise auf die zukünftige Design-Sprache von Samsung geben soll.
Galaxy A51 und Co: So deut­lich soll Samsung 2020 die Kame­ras verbes­sern
Lars Wertgen
Die Kamera des Galaxy A50 (Foto) verfügt über eine Triple-Kamera
Samsung frischt 2020 mutmaßlich seine Galaxy-A-Klasse auf. Der Fokus liegt bei Galaxy A51 und Co. angeblich auf neuen Kameras.