Galaxy J3 (2017): Pressebild geleakt – J3 Pro soll ebenfalls kommen

Weg damit !9
Dieses Pressebild soll angeblich das Galaxy J3 (2017) zeigen
Dieses Pressebild soll angeblich das Galaxy J3 (2017) zeigen(© 2016 Evan Blass / Twitter)

Vom Samsung Galaxy J3 (2017) ist ein angebliches Pressebild aufgetaucht, auf dem das Low-End-Smartphone zu sehen sein soll, wie GSMArena berichtet. Im Vergleich zum Vorgängermodell hat sich in Bezug auf das Design offenbar nicht viel geändert, lediglich die Technik soll eine Überarbeitung erfahren haben.

Veröffentlicht wurde das neue Bild vom bekannten Leak-Experten Evan Blass via Twitter. Im Vergleich zum älteren Modell scheint das Gehäuse kaum eine Überarbeitung erfahren zu haben: Lediglich die Ecken scheinen etwas abgerundeter zu sein, die Frontkamera befindet sich links anstatt rechts. Angeblich ist das Galaxy J3 (2017) bereits bei der US-Zulassungsbehörde aufgetaucht und hat zuvor auch in China die für einen Release benötigte Zertifizierung erhalten.

Offizielle Vorstellung noch 2016 erwartet

Beim Galaxy J3 für 2017 soll es sich laut PhoneArena um ein Smartphone mit 720p- oder Full HD-Display in der Größe von 5 Zoll handeln. Als Chipsatz werde ein Snapdragon 430 erwartet, der mit 1,4 GHz taktet. Diesem stehen angeblich 2 GB RAM zur Seite, mindestens 16 GB Speicherplatz könnten zudem an Bord sein. Fotos und Videos soll die 8-MP-Hauptkamera ermöglichen. Laut den Gerüchten ist noch Android 6.0.1 Marshmallow als Betriebssystem installiert. Ob Samsung vor Release womöglich noch Android 7.0 Nougat installiert, ist aktuell nicht klar.

Das Galaxy J3 (2017) soll die Modellnummer SM-J327P tragen. Angeblich wird es allerdings noch eine weitere Variante mit der Bezeichnung Galaxy J3 Pro geben, deren Modellnummer Evan Blass zufolge SM-J3119 lautet. Womöglich unterscheiden sich diese Geräte in der Auflösung des Bildschirms. Genauere Infos könnten wir schon bald erhalten: Da das Galaxy J3 (2016) im Januar 2016 veröffentlicht wurde, ist der Release des Nachfolgers im Januar 2017 wahrscheinlich. Weil das Gerät auf dem Pressebild den 1. Dezember als Datum anzeigt, geht PhoneArena von einer Vorstellung am 1. Dezember 2016 aus. In welchen Regionen das Smartphone erscheinen wird, ist noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S10, S10 Plus und S10e: Farben und Preise in der Über­sicht
Marco Engelien
Das Galaxy S10e ist die günstigste Variante unter den S10-Modellen.
Mit dem Galaxy S10, dem S10 Plus und dem S10e hat Samsung drei neue Smartphones vorgestellt. Wir zeigen, welche Varianten es gibt und was sie kosten.
Die Galaxy Buds sind da: Samsung pimpt seine Kopf­hö­rer mit Bixby und AKG
Marco Engelien
Die Galaxy Buds kommen im Lade-Case.
Neue Smartphones, neue Smartwatch, fehlen nur noch neue Kopfhörer. Auch die hatte Samsung zur Präsentation des Galaxy S10 dabei: die Galaxy Buds.
Das Samsung Galaxy S10 5G ist da – und seiner Zeit voraus
Jan Johannsen
Das Galaxy S10 5G ist noch größer als die anderen drei S10-Modelle – und surft vor allem theoretisch schneller im mobilen Internet.
Das Galaxy S10 5G ist das erste 5G-Smartphone, das nach Deutschland kommt. Ausnutzen kann man sein Tempo aber noch nicht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.