Galaxy J3: So edel sieht die zweite Generation aus

Weg damit !12
Das Gehäuse des Galaxy J3 könnte aus Metall bestehen
Das Gehäuse des Galaxy J3 könnte aus Metall bestehen(© 2016 Galaxyclub)

Das Samsung Galaxy J3 wird wohl doch nicht erst 2017 erscheinen, denn schon wieder sind Bilder aufgetaucht, die das Gerät zeigen sollen. Außerdem berichtet die niederländische Webseite Galaxyclub, dass Samsung die Vorstellung des Einsteiger-Smartphones für den 18. Juni 2016 geplant haben soll.

Die neuen Bilder vom Galaxy J3 stammen dieses Mal nicht von der chinesischen TENAA. Stattdessen handelt es sich um hochauflösende Renderbilder, wie sie für gewöhnlich in den Pressematerialien von Smartphone-Herstellern zu finden sind. Sie sollen das chinesische Modell des Gerätes zeigen, das einen Full-HD-Bildschirm besitzt und offenbar in den Farbkombinationen Schwarz/Silber und Weiß/Gold erscheint. Gerüchten zufolge soll der Bildschirm des Smartphones in anderen Regionen lediglich mit 720p auflösen.

Womöglich unter anderem Namen

Auch Galaxyclub findet die angebliche Bezeichnung "Galaxy J3 (2017)" offenbar etwas ungewöhnlich und erklärt, dass Samsung das Gerät womöglich unter einem anderen Namen veröffentlichen wird. Womöglich war der Release des Smartphones ja wirklich zunächst für das kommende Jahr angesetzt, doch soll Samsung mittlerweile den 18. Juni dieses Jahres als Termin für die Präsentation ausgewählt haben.

Schon weil Android 5.1.1 Lollipop auf dem Galaxy J3 vorinstalliert sein soll, erschien eine Veröffentlichung in 2017 arg unwahrscheinlich – denn dann soll mit Android N bereits die übernächste Version des Betriebssystems erhältlich sein. Wie das Smartphone letztendlich heißen wird und ob es wirklich mit der etwas veralteten Android-Version auf den Markt gelangt, erfahren wir womöglich am 18. Juni (2016).


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
1
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
LG G6 mini soll eben­falls Display im 18:9-Format bieten
Michael Keller1
Her damit !8Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten
Das LG G6 mini könnte Realität werden: Möglicherweise arbeitet LG an einem kleinen Ableger seines aktuellen Vorzeigemodells.