Galaxy J3: So edel sieht die zweite Generation aus

Weg damit !12
Das Gehäuse des Galaxy J3 könnte aus Metall bestehen
Das Gehäuse des Galaxy J3 könnte aus Metall bestehen(© 2016 Galaxyclub)

Das Samsung Galaxy J3 wird wohl doch nicht erst 2017 erscheinen, denn schon wieder sind Bilder aufgetaucht, die das Gerät zeigen sollen. Außerdem berichtet die niederländische Webseite Galaxyclub, dass Samsung die Vorstellung des Einsteiger-Smartphones für den 18. Juni 2016 geplant haben soll.

Die neuen Bilder vom Galaxy J3 stammen dieses Mal nicht von der chinesischen TENAA. Stattdessen handelt es sich um hochauflösende Renderbilder, wie sie für gewöhnlich in den Pressematerialien von Smartphone-Herstellern zu finden sind. Sie sollen das chinesische Modell des Gerätes zeigen, das einen Full-HD-Bildschirm besitzt und offenbar in den Farbkombinationen Schwarz/Silber und Weiß/Gold erscheint. Gerüchten zufolge soll der Bildschirm des Smartphones in anderen Regionen lediglich mit 720p auflösen.

Womöglich unter anderem Namen

Auch Galaxyclub findet die angebliche Bezeichnung "Galaxy J3 (2017)" offenbar etwas ungewöhnlich und erklärt, dass Samsung das Gerät womöglich unter einem anderen Namen veröffentlichen wird. Womöglich war der Release des Smartphones ja wirklich zunächst für das kommende Jahr angesetzt, doch soll Samsung mittlerweile den 18. Juni dieses Jahres als Termin für die Präsentation ausgewählt haben.

Schon weil Android 5.1.1 Lollipop auf dem Galaxy J3 vorinstalliert sein soll, erschien eine Veröffentlichung in 2017 arg unwahrscheinlich – denn dann soll mit Android N bereits die übernächste Version des Betriebssystems erhältlich sein. Wie das Smartphone letztendlich heißen wird und ob es wirklich mit der etwas veralteten Android-Version auf den Markt gelangt, erfahren wir womöglich am 18. Juni (2016).


Weitere Artikel zum Thema
Den Bixby-Button könnt ihr bald auch auf Galaxy S9 und Co. frei bele­gen
Sascha Adermann
Auch auf dem Galaxy S9 Plus solltet ihr die Bixby-Taste bald frei belegen können
Samsung lenkt ein: Der Smartphone-Hersteller will künftig auch Nutzern älterer Galaxy-Flaggschiffe die Neubelegung des Bixby-Buttons gestatten
Samsung Galaxy S10 und Nokia 8 erhal­ten Digi­tal Well­being
Christoph Lübben
Das Galaxy S10 kommt ab Werk mit dem Feature Digitales Wohlbefinden
Die Übersicht über die Smartphone-Nutzung behalten: Digital Wellbeing ("Digitales Wohlbefinden") kommt auf das Galaxy S10 und einige Nokia-Geräte.
Samsung Galaxy S10 (Plus) und Galaxy S9 (Plus) im Vergleich
Jan Johannsen
Supergeil !10Optisch gibt es mit dem Loch im Display und der Triple-Kamera deutliche Unterschiede zwischen dem Galaxy S10 und dem Galaxy S9.
Das Galaxy S10 und S10 Plus locken mit Loch-Display und Triple-Kamera. Was sich im Vergleich zum Galaxy S9 (Plus) genau verändert, erfahrt ihr hier.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.