Galaxy J5 (2016): Leak-Fotos zeigen das Smartphone mit Metallrahmen

Das Galaxy J5 (2016) besitzt einen größeren Bildschirm als sein Vorgänger
Das Galaxy J5 (2016) besitzt einen größeren Bildschirm als sein Vorgänger(© 2016 WinFuture)

Samsung setzt 2016 auch seine Galaxy J-Reihe fort. Neben einem Nachfolger des Galaxy J7 soll auch ein Galaxy J5 (2016) erscheinen. WinFuture hat nun Bilder veröffentlicht, die das neue Einsteiger-Smartphone des koreanischen Herstellers zeigen sollen.

Die nächste Generation von Einsteiger-Smartphones soll den Renderbildern zu urteilen hochwertiger aussehen. Bestand das Gehäuse des Vorgängers noch vollständig aus Kunststoff, besitzt das Galaxy J5 (2016) nun offenbar immerhin einen Metallrahmen. Dieser ist an den Seiten matt und an der Ober- und Unterkante glänzend gehalten. Womöglich sind die Seiten auch angeraut, damit das Smartphone sicherer in der Hand liegt.

Mehr RAM und größeres Display

Im Innern des Galaxy J5 (2016) hat Samsung gegenüber dem Vorgängermodell  einige kleinere Verbesserungen vorgenommen, über die sich zukünftige Besitzer aber durchaus freuen dürften. So läuft die Neuauflage beispielsweise bereits mit Android 6.0 Marshmallow, während das Modell von 2015 noch mit Android 5.1 Lollipop veröffentlicht wurde. Das Display löst zwar weiterhin mit 1280 x 720 auf, jedoch ist es ein kleines Stück gewachsen und misst nun in der Diagonale 5,2 Zoll.

Der interne Speicher ist 16 GB groß, was aber angesichts der Unterstützung von microSD-Karten kein Problem darstellen sollte. Zwar hat Samsung den Arbeitsspeicher offenbar auf 2 GB vergrößert, jedoch dürfte das Galaxy J5 (2016) dennoch kein Performance-Wunder werden: Als Prozessor soll immer noch Qualcomms Snapdragon 410-Chip mit vier Kernen und einer Taktfrequenz von 1,2 GHz zum Einsatz kommen. Die Hauptkamera knipst Bilder mit 13 MP während die Frontkamera 5 MP bietet. Wie auch im Vorgänger hat Samsung der Selfie-Kamera sogar einen LED-Blitz spendiert. Der Release-Termin und ein genauer Preis sind noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen3
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.
Galaxy S9 soll im April in den Handel kommen
Christoph Lübben
Der Rand des Galaxy S9-Displays soll an der Unterseite besonders schmal sein
Womöglich kommt das Galaxy S9 erst im April 2017 in den Handel. Es soll Probleme bei der Produktion eines benötigten Chipsatzes geben.