Galaxy J7 (2016) erhält Sicherheitsupdate für November in Europa

Im April hat Samsung das Galaxy J7 (2016) der Öffentlichkeit vorgestellt
Im April hat Samsung das Galaxy J7 (2016) der Öffentlichkeit vorgestellt(© 2016 Samsung)

Samsung liegt die Sicherheit seiner Mittelklasse-Geräte am Herzen: Das Galaxy J7 (2016) wird aktuell mit dem Sicherheitsupdate für den Monat November 2016 bedacht. Auf dem ersten europäischen Markt steht die Aktualisierung mit den Patches von Google bereits zur Verfügung.

Nutzer des Galaxy J7 (2016) in den Niederlanden können das Update bereits auf ihrem Smartphone installieren, berichtet SamMobile. Die Firmware trägt die Kennzeichnung J710FXXU2APK2 und sollte in naher Zukunft auch für das Gerät auf anderen europäischen Märkten zur Verfügung stehen. Wenn es noch keine automatische Benachrichtigung zur Verfügbarkeit der neuen Software gibt, können Besitzer des J7 in den "Einstellungen" unter "Über das Gerät" nachsehen, ob das Update bereits manuell heruntergeladen und installiert werden kann.

Auch für Galaxy A5 (2016) erhältlich

Das Sicherheitsupdate für November 2016 soll nicht nur bekannte Sicherheitslücken auf dem Galaxy J7 (2016) schließen und etliche Bugs ausräumen – laut SamMobile wird mit der Aktualisierung auch die Stabilität erhöht und die allgemeine Performance des Smartphones verbessert. Die Größe des Software-Updates liegt bei 190 MB.

Mit dem Update für das Galaxy J7 von 2016 beweist Samsung erneut, dass nicht nur die aktuellen Top-Modelle mit Aktualisierungen ausgestattet werden. Zwar wurde das aktuelle Sicherheitsupdate Anfang des Monats wie gewohnt zuerst für das Galaxy S7 und das S7 Edge ausgerollt; nur wenige Tage später hat aber auch bereits das Galaxy A5 (2016) die Patches erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
Asus Zenfone 4 Max im Test: großer Akku, kleine Dual­ka­mera
Jan Johannsen2
Asus Zenfone 4 Max: Dualkamera und ein fetter Akku.
7.2
Großer Akku und eine Dualkamera für unter 300 Euro: Damit will das Zenfone 4 Max punkten. Wir haben das Smartphone getestet.
WhatsApp: Bald könnt Ihr Sprach­nach­rich­ten via Google Assi­stant versen­den
Christoph Lübben
Auch hierzulande lassen sich Sprachnachrichten über WhatsApp wohl bald via Google Assistant abschicken
WhatsApp komplett ohne Anfassen: In den USA erlaubt der Messenger, Sprachnachrichten mit dem Messenger über Google Assistant zu versenden.
Huawei Mate 10: Herstel­ler teasert schmale Display­rän­der und 18:9-Format an
Guido Karsten3
Das einfache Huawei Mate 10 besitzt offenbar noch deutliche Ränder über und unter dem Display
Huawei schürt vor der Präsentation des Huawei Mate 10 die Spannung: Ein Teaser deutet nun auf ein Display mit minimalen Rändern hin.