Galaxy Note 10: Diese Fotos machen euch womöglich traurig

UPDATEUnfassbar !12
Noch hat Samsung selbst keine Bilder des Galaxy Note 10 veröffentlicht (hier: Galaxy Note 9)
Noch hat Samsung selbst keine Bilder des Galaxy Note 10 veröffentlicht (hier: Galaxy Note 9)(© 2019 CURVED)

Update, 12. Juli 2019, 16:20 Uhr: Mittlerweile sind bei einer Zertifizierungsbehörde Bilder aufgetaucht, die das Samsung Galaxy Note 10 komplett zeigen sollen. Und womöglich machen diese euch traurig: Sollten die Aufnahmen der Wirklichkeit entsprechen, verzichtet Samsung tatsächlich auf einen Kopfhöreranschluss – erstmals bei einem Flaggschiff. Und es ist sehr wahrscheinlich, dass wir hier das echte Gerät sehen:

Ursprünglicher Artikel:

So soll das Samsung Galaxy Note 10 aussehen: Der Leak-Experte Roland Quandt hat zahlreiche Bilder des Top-Smartphones veröffentlicht. Auf den Abbildungen, die offenbar für die Presse bestimmt sind, ist auch das Note 10 Plus zu sehen. Die Bilder bestätigen zahlreiche Gerüchte – und verraten ein besonderes Design-Detail.

Den durchgesickerten Pressebildern zufolge hat sich der Hersteller offenbar von der Konkurrenz inspirieren lassen. Das Samsung Galaxy Note 10 verfügt demnach über eine Rückseite mit Farbverläufen, die stark an das Aussehen des Huawei P30 Pro erinnern. Einen Tweet mit dem Bild der Version in Silber findet ihr am unteren Ende dieses Artikels. Laut Quandt soll diese Ausführung einen blauen S Pen mitbringen.

Galaxy Note 10 Plus ohne Bixby-Button

Die geleakten Abbildungen verraten ein weiteres Detail: Zumindest das Galaxy Note 10 Plus verfügt offenbar nicht über einen Bixby-Button. Bereits seit Längerem heißt es, dass Samsung bei dem Nachfolger des Galaxy Note 9 auf diese Taste verzichtet. Ohne einen Lautstärke- und Power-Button müsst ihr aber augenscheinlich nicht auskommen.

Deutlich zu erkennen ist außerdem die neue Frontkamera. Samsung platziert die Linse zentral am oberen Bildschirmrand, weshalb das Galaxy Note 10 etwas an einen Zyklopen erinnert. Lediglich am unteren Ende gibt es einen etwas breiteren Rand; ansonsten wird die Vorderseite von dem riesigen Display bestimmt. Das Note 10 Plus soll einen 6,7-Zoll-Bildschirm bieten, das kleinere Modell ein 6,3-Zoll-Display. Auf der Rückseite des Smartphones befindet sich eine Triple-Kamera.

Das wird nicht günstig

Angeblich bringt Samsung das Galaxy Note 10 und das Note 10 Plus auch jeweils in 5G-Versionen auf den Markt. In Bezug auf den Speicherplatz könnt ihr euch zwischen 256 GB, 512 GB oder sogar 1 TB entscheiden, wie SamMobile berichtet. Die 1-TB-Version des Gerätes soll zudem einen 12 GB großen Arbeitsspeicher mitbringen.

So viel High-End-Technik hat ihren Preis: Das am besten ausgestattete Modell des Galaxy Note 10 Plus 5G könnte zum Release bis zu 2000 Euro kosten. Am 7. August 2019 wird Samsung seine neuen Top-Smartphones offiziell vorstellen. Dann wissen wir, wie ähnlich sie der Huawei-Konkurrenz tatsächlich sehen – und welche Preise das Unternehmen zum Marktstart aufruft.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 10: Mehr Power dank Turbo-Arbeitsspei­cher?
Francis Lido
Her damit !6Der Arbeitsspeicher des Samsung Galaxy Note 10 ist wohl schneller als beim Vorgänger
Wird das Samsung Galaxy Note 10 spürbar schneller als das S10? Ein neuer Arbeitsspeicher könnte dafür sorgen.
Galaxy Note 10 Plus: Hat super­schnel­les Aufla­den einen hohen Preis?
Christoph Lübben
Peinlich !5Die Schnellladetechnologie des Samsung Galaxy Note 10 Plus soll der des Note 9 (Bild) überlegen sein
Das Samsung Galaxy Note 10 könnt ihr wohl superschnell aufladen. Es gibt aber wohl zwei Haken. Einer davon soll euch mehr Geld kosten.
Samsung Galaxy Note 10: Ist es zum Markt­start schnell vergrif­fen?
Christoph Lübben
Das Samsung Galaxy Note 10 tritt wie geplant am 7. August 2019 aus dem Schatten (hier: Galaxy Note 9)
Der Handel einiger Materialien zwischen Japan und Südkorea ist momentan nur noch eingeschränkt möglich. Schlechte Nachrichten für das Galaxy Note 10?