Galaxy Note 4: Android 5.1.1-Rollout ist offenbar angelaufen

Her damit !48
Lollipop für das Galaxy Note 4 bekommt bald ein Update auf Version 5.1.1
Lollipop für das Galaxy Note 4 bekommt bald ein Update auf Version 5.1.1(© 2015 CURVED)

Erste Screenshots von Android 5.1.1 Lollipop für das Samsung Galaxy Note 4 kursierten bereits Mitte Juni. Zu dem Zeitpunkt lag der erwartete Release-Termin für das Betriebssystem-Update noch bei Ende Juli. Russische Nutzer müssen sich so lange aber nicht gedulden – dort steht die Firmware bereits zum Download bereit, meldet SamMobile.

So habe ein Nutzer bereits einen Screenshot seines Galaxy Note 4 mit dem neuen Update präsentieren können. Eine offizielle Bestätigung seitens Samsung steht bislang zwar aus, getestet wird die Software aber bereits seit geraumer Zeit. Trotz 64-Bit-Support des 2014er Phablets müssen Nutzer aber mit einer 32-Bit-Fassung des Google-OS vorliebnehmen.

Offenbar noch keine 64-Bit-Version

So befinde sich zwar auch eine 64-Bit-Version in Arbeit, die wird aber offenbar einige Zeit später kommen als das erste Update auf Android 5.1.1 – wenn überhaupt. Über konkrete Änderungen des Updates weiß SamMobiles Tippgeber anscheinend auch noch nichts zu berichten. Was die hiesigen Nutzer zum noch unterminierten Release erwartet, bleibt neben den obligatorischen Bugfixes also offen.

Derweil tauchen immer mehr Hinweise zum Nachfolger des Geräts auf: So wurden Bildern von Schutzhüllen für zwei unangekündigte Modelle veröffentlicht. Neben einem Case für das Galaxy S6 edge Plus soll das andere für das Galaxy Note 5 gedacht sein. Vor Ende des Jahres ist mit einer Ankündigung aber wohl nicht zu rechnen.

Weitere Artikel zum Thema
Aben­teu­rer bricht mit Galaxy A5 und vier iPod Shuffle zum Südpol auf
Christoph Lübben
Die eisigen Temperaturen des Südpols hat das Galaxy A5 bisher wohl gut überstanden
Ein Abenteurer hat sich aufgemacht, die Antarktis zu durchqueren. Dabei setzt er auch auf ein Galaxy A5 und mehrere iPod Shuffles.
Apple über­nimmt Spezia­lis­ten für Verschmel­zung von AR und VR
Francis Lido
Apple hat offenbar den Hersteller des Totem-Headsets (Bild) übernommen
Apples "next big thing"? Die mutmaßliche Übernahme von Vrvana könnte bedeuten, dass die Kalifornier ein Headset herausbringen werden.
iPhone X-Nach­fol­ger soll bessere Antenne für schnel­le­ren Mobil­funk erhal­ten
Guido Karsten
Im iPhone X-Nachfolger soll Apple ein besseres Antennensystem für einen höheren Datendurchsatz verbauen
Das iPhone X ist im Handel und schon gibt es Gerüchte zum Nachfolger: Der könnte 2018 mit verbesserten Antennen ausgestattet sein.