Galaxy Note 4 mit Fingerabdruckscanner des Galaxy S5

Her damit !59
Der Fingerabdruckscanner des Galaxy S5 soll auch im Home Button des Samsung Galaxy Note 4 zum Einsatz kommen
Der Fingerabdruckscanner des Galaxy S5 soll auch im Home Button des Samsung Galaxy Note 4 zum Einsatz kommen(© 2014 CURVED)

Nachdem Samsung zuerst bei seinem aktuellen Spitzenmodell Galaxy S5 einen Fingerabdrucksensor eingeführt hat, soll die Technik mit überarbeiteten Funktionen auch beim neuen Phablet Galaxy Note 4 Einzug halten – baugleich, aber mit verbesserten Software-Features.

Am 3. September wird Samsung das Galaxy Note 4 aller Wahrscheinlichkeit auf einem speziellen Event im Rahmen der IFA in Berlin offiziell vorstellen. Nachdem bereits die ersten Teaser-Videos für das Phablet Galaxy Note 4 veröffentlicht wurden, die den so genannten S Pen in den Mittelpunkt stellen, sind jetzt weitere Informationen zum Gerät durchgesickert. So berichtet SamMobile, dass im Galaxy Note 4 der gleiche Natural ID Solution-Fingerabdruckscanner von Synaptics verbaut ist, der auch im Galaxy S5 und dem Samsung Galaxy Alpha eingesetzt wird.

Galaxy Note 4 mit bekanntem Scanner, aber neuen Features

Mit dem Scanner des Samsung Galaxy Note 4 soll es erstmals möglich sein, sich mit der neuen Funktion "Web sign-in"per Fingerabdruck auf Internetseiten zu authentifizieren. Dieses neue Feature könnte sich im Alltag als äußerst praktisch erweisen, da das lästige Ausfüllen von Eingabefeldern bei der Anmeldung entfällt. Ein weiteres neues Feature des Sensors sind die Shortcuts: Damit könnt ihr eigene Kurzbefehle erstellen und diese einfach mit einem Fingerdruck automatisch ausführen lassen.

Richtig scannen will gelernt sein

Nach der Veröffentlichung des Samsung Galaxy S5 gab es negative Kommentare über die schlechte Erkennungsrate des verbauten Fingerabdruckscanners – und sicherlich werden sich viele fragen, ob die Probleme sich nun beim Galaxy Note 4 wiederholen werden. Hierbei muss allerdings eingeräumt werden, dass Samsung später ein Update veröffentlichte, das die Abtastung verbessert haben soll.

Laut SamMobile soll der Grund für fehlgeschlagene Scans sogar in der falschen Bedienung liegen, da viele Nutzer nicht wüssten, dass das Galaxy S5 den Fingerabdruck sowohl über den Home-Button als auch über den unteren Teil des Touchscreens abtastet. Zieht der Benutzer seinen Finger nur über den Home-Button, hat dies häufig keinen Effekt. Wird der Finger aber bereits auf dem Bildschirm angesetzt und dann ganz bis über den Home-Button gezogen, soll der Scan fast immer glücken. Die Schuld an den vielen negativen Erfahrungen mit dem Fingerabdruckscanner des Galaxy S5 liegt aber in jedem Fall bei Samsung, da die Anleitung diesen Aspekt nur unzureichend erklärt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 6s: Apple räumt Produk­ti­ons­feh­ler bei eini­gen Akkus ein
2
Peinlich !8Nur wenige iPhone 6s sollen vom Akku-Problem betroffen sein
Das iPhone 6s schaltet sich spontan aus: Apple soll nun die Ursache für dieses Problem auf seiner offiziellen Seite bekannt gegeben haben.
Aldi: Medion-Smart­pho­nes mit LTE ab Mitte Dezem­ber für unter 100 Euro
Christoph Groth
Das Medion E5005 ist mit knapp 100 Euro das teurere der beiden LTE-Smartphones
Günstige LTE-Smartphones zum Fest: Aldi Süd bietet demnächst zwei Medion-Geräte mit 4,5- bis 5 Zoll-Display für unter 100 Euro an.
OnePlus 5: Smart­phone soll 2017 mit Kera­mik-Gehäuse kommen
1
Her damit !18Das Design vom OnePlus 5 könnte sich am OnePlus 3T orientieren
Das OnePlus 5 könnte schon 2017 erscheinen: Laut einem Leak will der Hersteller die Ziffer "4" nämlich aufgrund ihrer Bedeutung in China überspringen.