Galaxy Note 5: Designfehler des S Pen kann zu Schäden führen

Pengate? Das Samsung Galaxy Note 5 besitzt offenbar einen gravierenden Designfehler: Der S Pen lässt auch verkehrt herum einführen – was an dem High-End-Phablet zu dauerhaften Schäden führen kann, wie Android Police berichtet. Die Vorgänger besaßen hingegen eine Schutzvorrichtung, die die Rückführung des Eingabestiftes nur in der korrekten Ausrichtung zuließen.

Besitzer eines Galaxy Note 5 sollten tunlichst darauf achten, den S Pen wie vorgesehen mit der Spitze nach unten in das Phablet  zu stecken. Erstmals lässt sich das Tool nämlich auch andersherum in die Halterung einschieben, was zu Schäden führen kann. Entweder bleibt der Stift einfach stecken oder der automatische Auswurf-Mechanismus geht kaputt.

Einmal unachtsam – plötzlich falsch gesteckt

Dies kann auch dazu führen, dass das Galaxy Note 5 nicht mehr erkennt, ob sich der S Pen im Gerät befindet oder nicht. Dazu ist nicht einmal sonderlich viel Kraft vonnöten: Anhand eines Videos demonstriert Android Police, wie der Stift widerstandslos in den Schacht gleitet – und sich danach nicht mehr herausziehen lässt.

Zum Vergleich ziehen die Autoren des Videos ein Galaxy Note edge heran: Hier lässt sich der Stift bestenfalls mit Gewalt falsch herum in den Schacht einschieben. Android Police hat mittlerweile um eine Stellungnahme von Samsung gebeten, die bislang ausgeblieben ist. Noch ist das Galaxy Note 5 zwar nicht offiziell in Europa erschienen, ab dem 28. August könnte es aber die ersten europäischen Länder erreichen. Deutschland bleibt aber wohl vorerst weiterhin dabei außen vor.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Samsung Galaxy J5 (2017) ist nun im Handel erhält­lich
Michael Keller
Das Galaxy J5 (2017) verfügt über einen Fingerabdrucksensor
Das Galaxy J5 (2017) ist da: Wie Samsung bekannt gibt, könnt Ihr das Mittelklasse-Smartphone ab sofort im Handel erwerben.
Nintendo Switch: Bald wohl keine Liefe­reng­pässe mehr
Stefanie Enge
Mit dem Start der neuen Spiele im Sommer sollen die Lieferenpässe der Nintendo Switch vorbei sein
Die Nintendo Switch ist immer noch flächendeckend ausverkauft. Doch mit dem Start der neuen Spiele im Sommer soll sich das ändern.