Galaxy Note 7 noch 2016? Samsung will offenbar die "6" überspringen

Her damit !48
Das Galaxy Note 5 ist bisher nicht offiziell in Deutschland erschienen
Das Galaxy Note 5 ist bisher nicht offiziell in Deutschland erschienen(© 2015 CURVED)

Samsung will angeblich die Generationen vereinen: Wie die koreanische Tech-Webseite ETnews berichtet, soll der Hersteller entschieden haben, dass es kein Smartphone mit der Bezeichnung Galaxy Note 6 geben wird. Stattdessen solle laut "vielen Vertretern der Mobilfunkbranche" direkt das Galaxy Note 7 kommen.

Mit diesem ungewöhnlichen Schachzug soll Samsung beabsichtigen, die bisherige Lücke zwischen den beiden Reihen von Premium-Smartphones in seinem Sortiment zu schließen. Nachdem Anfang 2015 das Galaxy S6 und das S6 Edge vorgestellt wurden, folgte im Herbst das Galaxy S6 Edge Plus zusammen mit dem Galaxy Note 5. Um Verwirrung bei den Nutzern zu vermeiden und die Smartphone-Generation eines Jahres besser vermarkten zu können, soll auf das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge nun das Galaxy Note 7 folgen.

Kein Galaxy S7 Edge Plus?

Dem Bericht zufolge soll die Umbenennung aber nicht die einzige Neuerung des nächsten Samsung-Phablets werden: Angeblich werde das Gerät auch die gekrümmten Bildschirmkanten der Edge-Modelle übernehmen. Zuletzt veröffentlichte der Hersteller neben dem Note 5 noch das ebenso große Galaxy S6 Edge Plus, welches anstelle des S Pen-Eingabestifts die gebogenen Seitenbildschirme als Markenzeichen besitzt.

Sollte Samsung das Galaxy Note 7 in der zweiten Jahreshälfte wirklich mit einem Edge-Display ausstatten, dürfte der Hersteller wohl auf ein S7 Edge Plus-Modell verzichten, da sich die Geräte sonst vermutlich kaum unterscheiden würden. Schon seit Längerem hält sich das Gerücht, dass Samsung kein weiteres Edge Plus-Modell veröffentlichen will, um eine "Kannibalisierung" wie beim S6 Edge Plus und Note 5 zu vermeiden. Dafür soll das nächste Galaxy Note-Gerät auf der ganzen Welt erhältlich sein.

Es passiert sehr selten, dass Smartphone-Hersteller die fortlaufende Nummerierung ihrer Smartphone-Modelle auf diese Weise unterbrechen, wie Samsung dies nun mit dem Galaxy Note 7 planen soll. Bekannt sind solche Fälle zum Beispiel von Apple: Anstelle des iPhone 2 veröffentlichte das Unternehmen als Nachfolger für das allererste iPhone das iPhone 3G; und auch das iPhone SE kommt als Nachfolger des iPhone 5s ohne Zahl im Namen aus – vermutlich ebenfalls, um Verwirrung bei den Nutzern zu vermeiden.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 3 naht: Zulie­fe­rer erwar­tet stei­gen­den Umsatz
Guido Karsten
Auf der Rückseite der dritten Apple Watch könnten sich auch neue Sensoren befinden
Der Apple-Zulieferer Quanta rechnet in der zweiten Jahreshälfte mit einem steigenden Umsatz. Die Apple Watch Series 3 soll dann produziert werden.
LG Q8: Auch das kleine LG V20 wird nicht in Deutsch­land erschei­nen
5
Deutsche Verbraucher gingen schon beim LG V20 leer aus
Das LG Q8, eine kleine und wasserdichte Version vom LG V20, erscheint in "europäischen Schlüsselmärkten" und Asien. Deutschland zählt nicht dazu.
WhatsApp will bald Geld verdie­nen: Wer muss dafür zahlen?
Jan Johannsen7
Weg damit !19WhatsApp sucht neue Mitarbeiter um endlich Geld zu verdienen.
WhatsApp muss künftig Geld verdienen. Darauf deuten mehrere Stellengesuche des Messengers hin. Unklar ist, wer am Ende zahlen soll.