Galaxy Note 7: Nutzer berichten von spontanen Abstürzen

Peinlich !71
Auch das Redaktions-Galaxy Note 7 von PhoneArena soll von den Abstürzen betroffen sein
Auch das Redaktions-Galaxy Note 7 von PhoneArena soll von den Abstürzen betroffen sein(© 2016 Phone Arena)

Während das Galaxy Note 7 die Umsatzzahlen von Samsung vermutlich in die Höhe steigen lässt, scheint das Gerät selber mit Abstürzen geplagt zu sein. Zumindest berichten mehrere Nutzer im Internet von spontan auftretenden Problemen. Phablet-Besitzer aus den USA scheinen allerdings nicht betroffen zu sein.

Die Abstürze sollen laut PhoneArena keinem Muster folgen und daher "ohne jeden Grund" zustande kommen. Laut den Berichten tritt das Problem nach einigen Tagen Benutzung auf. So soll es anfänglich zu sogenannten Boot-Loops kommen, bei denen das Smartphone immer wieder neu startet. Solltet Ihr den Loop nun beispielsweise mit dem Start des abgesicherten Modus unterbrechen wollen, kommt es angeblich auf Eurem Galaxy Note 7 fortan zu unerklärlichen und spontanen Abstürzen und/oder das Bild friert ein.

Anscheinend nur Exynos-Chips betroffen

Angeblich soll es bei einigen Nutzern auch nicht helfen, das Galaxy Note 7 auf Werkseinstellungen zurückzusetzen. Bei anderen Exemplaren hingegen scheint ein Geräte-Reset oder das frische Aufspielen des Android-Betriebssystems allerdings doch zu helfen. Überdies wären laut einzelnen Usern angeblich selbst offizielle Samsung-Shops nicht in der Lage gewesen, das Problem zu lösen. Allerdings sollen die betroffenen Personen im Shop unkompliziert ein Austauschgerät bekommen haben. Als Ursache für das Problem sehen einige Note 7-Besitzer im Forum von Android Central das Sicherheitsupdate vom 1. August, während andere Einträge behaupten, dass die Abstürze auch ohne Patch auftreten würden. Ein Muster ist aktuell also noch nicht wirklich erkennbar.

Bislang scheint es, als wären nur Galaxy Note 7-Geräte mit einem Exynos Chipsatz betroffen. In den USA wird das Phablet stattdessen mit einem Snapdragon-Prozessor ausgeliefert und bisher soll das Problem noch bei keinem Nutzer der US-Variante aufgetreten sein. Unklar ist, wie viele Geräte tatsächlich von dem Problem betroffen sind. Auch Samsung hat sich noch nicht dazu geäußert. Somit bleibt abzuwarten, ob wir hier wirklich von einem Serienfehler sprechen können.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.
Bast­ler zeigt: So machst Du aus einem iPhone 6s ein iPhone X
Michael Keller1
iPhone 6 und iPhone X
Ihr habt ein iPhone 6 oder 6s, wollt aber gerne ein iPhone X? Ein YouTuber zeigt Euch, wie Ihr den Umbau mit entsprechendem Zubehör bewerkstelligt.