Galaxy Note 7 statt 6: Der Grund könnte das iPhone 7 sein

Her damit !37
Konzepte zum möglichen Design des Galaxy Note 7/6 gibt es bereist einige
Konzepte zum möglichen Design des Galaxy Note 7/6 gibt es bereist einige(© 2015 YouTube/JustChris)

Erscheint dieses Jahr direkt das Galaxy Note 7? Erst kürzlich machten Gerüchte die Runde, denen zufolge Samsung die Nummernfolge bei seiner Note-Reihe durchbrechen will – demnach will Samsung das nächste Phablet nicht als Galaxy Note 6 veröffentlichen. Der Grund für diesen Schritt könnte im Release des iPhone 7 im Herbst 2016 zu finden sein.

Die Mutmaßung, dass Samsung sein diesjähriges Gerät mit S Pen als Galaxy Note 7 veröffentlichen wird, soll von einem hochrangigen Mitarbeiter des Unternehmens bestätigt worden sein, berichtet ValueWalk. Offenbar gibt es zwei Gründe für die Umbenennung des lange als Galaxy Note 6 gehandelten Smartphones: Zum einen wolle Samsung seine verschiedenen Gerätefamilien auch durch die Namensgebung vereinheitlichen – somit wäre die Zahl "7" kennzeichnend für die Vorzeigemodelle des Jahres 2016.

Sieben vs. Sieben

Zum anderen scheint auch der Blick auf den Konkurrenten Apple eine Rolle zu spielen: Voraussichtlich wird das Unternehmen aus Cupertino im Herbst 2016 das iPhone 7 veröffentlichen – mit dem Marktstart des Galaxy Note 7 nur kurze Zeit vorher könnte Samsung sein Phablet einfacher als direkten Konkurrenten zum neuen Apple-Smartphone bewerben – zumindest aus Kundensicht.

Die Gerüchte zur Ausstattung des neuen Samsung-Smartphones haben sich hingegen nicht geändert. Vermutlich wird das Gerät die gleichen Specs aufweisen, unabhängig davon, ob es letztlich als Galaxy Note 6 oder Galaxy Note 7 erscheint. Voraussichtlich wird das Phablet über ein gebogenes 5,8-Zoll-Display verfügen und vom brandneuen Snapdragon 823 von Qualcomm angetrieben werden. Dazu sind 6 GB RAM, mindestens 32 GB interner Speicherplatz und eine Kamera mit Infrarot-Autofokus im Gespräch. Voraussichtlich wird Samsung das Gerät mit IP68-Zertifizierung Mitte August der Öffentlichkeit präsentieren.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Kindle: Nächste Gene­ra­tion könnte wasser­dicht sein
Auf diesem Foto soll die nächste Generation von Amazon Kindle zu sehen sein
Amazon Kindle für Feuchtgebiete: Der nächste eBook-Reader vom Versandhausriesen könnte ein wasserdichtes Gehäuse erhalten.
iPhone 8: Darum könnte Apples Touch ID auf die Rück­seite wandern
7
Peinlich !19In den letzten Jahren lag der Fingerabdrucksensor beim iPhone unterm Display.
Apple könnte den Fingerabdrucksensor beim iPhone 8 auf der Rückseite verbauen. AppleInsider liefert eine mögliche Erklärung, wieso das so sein könnte.
Iriss­can­ner des Galaxy S8 könnte künf­tig für Zahlun­gen genutzt werden
Guido Karsten
Her damit !6Der Irisscanner des Galaxy S8 befindet sich wie die Frontkamera über dem großen Display
Das Galaxy S8 verfügt auch über einen Irisscanner. Wie es nun heißt, sollen damit in Zukunft auch Zahlungsvorgänge bestätigt werden können.