Galaxy Note 6: Kamera soll Infrarot-Autofokus erhalten

Her damit !17
Kamera-Linse und -Sensor des Galaxy S7 Edge sollen auch im Galaxy Note 6 stecken
Kamera-Linse und -Sensor des Galaxy S7 Edge sollen auch im Galaxy Note 6 stecken(© 2016 CURVED)

Erst seit einigen Wochen sind Samsungs Galaxy S7 und S7 Edge erhältlich, da tauchen immer mehr Gerüchte zum Galaxy Note 6 auf. Android Geeks will zum Beispiel von einem Samsung-Mitarbeiter erfahren haben, dass im nächsten High-End-Phablet eine modifizierte Version der Kamera aus den aktuellen Geräten enthalten sein könnte. Zudem soll es mehr Speicher, einen USB-Typ-C-Anschluss und neues Zubehör geben.

Die Kamera des Galaxy S7 erhielt gute Bewertungen – und offenbar möchte Samsung beim Galaxy Note 6 auf diesen Erfolg aufbauen. Ein Ingenieur des koreanischen Herstellers, der lieber anonym bleiben möchte, soll demnach verraten haben, dass aktuell interne Tests mit einem neuen Autofokus durchgeführt würden. Hierbei kämen Prototypen des Galaxy Note 6 zum Einsatz, in denen die Kamera des Galaxy S7 mit einem neuen Infrarot-Aufofokus zusammenarbeite.

Wechselt Samsung jetzt auch auf USB-Typ-C?

Im Gegensatz zu einigen Premium-Smartphones anderer Hersteller setzt Samsungs aktuelles Premium-Duo noch auf einen Micro-USB-Anschluss. Mit dem Galaxy Note 6 wird sich dies einem Bericht von SamMobile zufolge ändern. Da auch das aktuelle Virtual Reality-Headset des Herstellers momentan noch auf den Micro-USB-Standard setzt, wird zudem auch ein neues Samsung Gear VR erwartet.

So wie es auch schon in früheren Gerüchten hieß, soll das Galaxy Note 6 laut eines neuen Leaks aus dem chinesischen Weibo-Netzwerk ein 5,8-Zoll-Display und einen Snapdragon 823-Chip als Prozessor erhalten. In dem Beitrag, der natürlich nicht aus offizieller Quelle stammt, sei GizmoChina zufolge auch erneut von einer Variante mit 256 GB internem Speicher sowie von einer Akkukapazität von 4200 mAh die Rede.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7: Recy­cling soll 157 Tonnen "rares Metall" brin­gen
Christoph Lübben2
Das Galaxy Note 7 (hier im Teardown) wird von Samsung in seine Einzelteile zerlegt und recycelt
Das Galaxy Note 7 als Goldquelle: Samsung will die verbleibenden Einheiten recyceln und mehrere Tonnen an seltenen Metallen wie Gold zurückgewinnen.
Galaxy Note FE im Tear­down: So viel Note 7 steckt in der Neuauf­lage
Michael Keller1
So sehen die einzelnen Komponenten des Samsung Galaxy Note Fe aus
Vor Kurzem erst hat Samsung das Galaxy Note FE veröffentlicht – iFixit hat die "Fan Edition" des Galaxy Note 7 bereits in seine Einzelteile zerlegt.
Galaxy Note FE ist offi­zi­ell: Samsung bestä­tigt Mark­start im Juli
Michael Keller29
Her damit !15Das Galaxy Note FE kommt mit dem smarten Assistenten Bixby
Samsung hat das Galaxy Note FE offiziell angekündigt: Die generalüberholte Version des Phablets wird noch Anfang Juli erhältlich sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.