Galaxy Note 6: Kamera soll Infrarot-Autofokus erhalten

Her damit !17
Kamera-Linse und -Sensor des Galaxy S7 Edge sollen auch im Galaxy Note 6 stecken
Kamera-Linse und -Sensor des Galaxy S7 Edge sollen auch im Galaxy Note 6 stecken(© 2016 CURVED)

Erst seit einigen Wochen sind Samsungs Galaxy S7 und S7 Edge erhältlich, da tauchen immer mehr Gerüchte zum Galaxy Note 6 auf. Android Geeks will zum Beispiel von einem Samsung-Mitarbeiter erfahren haben, dass im nächsten High-End-Phablet eine modifizierte Version der Kamera aus den aktuellen Geräten enthalten sein könnte. Zudem soll es mehr Speicher, einen USB-Typ-C-Anschluss und neues Zubehör geben.

Die Kamera des Galaxy S7 erhielt gute Bewertungen – und offenbar möchte Samsung beim Galaxy Note 6 auf diesen Erfolg aufbauen. Ein Ingenieur des koreanischen Herstellers, der lieber anonym bleiben möchte, soll demnach verraten haben, dass aktuell interne Tests mit einem neuen Autofokus durchgeführt würden. Hierbei kämen Prototypen des Galaxy Note 6 zum Einsatz, in denen die Kamera des Galaxy S7 mit einem neuen Infrarot-Aufofokus zusammenarbeite.

Wechselt Samsung jetzt auch auf USB-Typ-C?

Im Gegensatz zu einigen Premium-Smartphones anderer Hersteller setzt Samsungs aktuelles Premium-Duo noch auf einen Micro-USB-Anschluss. Mit dem Galaxy Note 6 wird sich dies einem Bericht von SamMobile zufolge ändern. Da auch das aktuelle Virtual Reality-Headset des Herstellers momentan noch auf den Micro-USB-Standard setzt, wird zudem auch ein neues Samsung Gear VR erwartet.

So wie es auch schon in früheren Gerüchten hieß, soll das Galaxy Note 6 laut eines neuen Leaks aus dem chinesischen Weibo-Netzwerk ein 5,8-Zoll-Display und einen Snapdragon 823-Chip als Prozessor erhalten. In dem Beitrag, der natürlich nicht aus offizieller Quelle stammt, sei GizmoChina zufolge auch erneut von einer Variante mit 256 GB internem Speicher sowie von einer Akkukapazität von 4200 mAh die Rede.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben3
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben5
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?