Galaxy O: Arbeiten Samsung und Oculus an einem VR-Smartphone?

Supergeil !6
Die Oculus Rift wird vielleicht Samsung-Technik enthalten
Die Oculus Rift wird vielleicht Samsung-Technik enthalten(© 2015 Oculus)

Erst kürzlich waren Informationen durchgesickert, denen zufolge Samsung bald eine neue Smartphone-Serie namens Galaxy O auf den Markt bringen könnte. Allerdings ist bislang weder bekannt, wann genau erste Geräte vorgestellt werden, noch, welche Art Mobiltelefone Teil der Reihe werden. Eine Partnerschaft, die Samsung womöglich mit dem Facebook-Unternehmen Oculus VR eingegangen ist, könnte etwas Licht ins Dunkel bringen.

Laut Angaben des Analysten Gene Munster von Piper Jaffray könnte die Firma Oculus VR einen Release-Termin ihrer Virtual-Reality-Brille Oculus Rift auf einer bald kommenden Entwicklerkonferenz bekannt geben, wie GforGames berichtet. Demnach soll die VR-Brille noch vor Weihnachten vorbestellbar sein. Die Veranstaltung Namens Oculus Connect 2 findet offenbar vom 23. bis 25. September in einem Hotel in Hollywood statt – eine Webseite zum Event existiert immerhin schon.

Kommt eine Oculus Rift mit Samsung-Technik?

Doch damit nicht genug: Munster behauptet außerdem in seinem Bericht, Samsung und Oculus VR würden zusammen an einem Smartphone werkeln, das speziell für den Virtual-Reality-Einsatz gedacht sei. Vielleicht handelt es sich aber auch um eine Oculus Rift mit integriertem Samsung-Smartphone. Mutmaßlich könnte dies die mysteriöse Galaxy O-Serie sein, welche schon in einem früheren Bericht erwähnt wurde.

Munster behauptet, dass Oculus VR das neue Gerät zusammen mit Samsung bereits auf seiner Entwicklerkonferenz vorstellen wird. Allerdings nennt er weder eine Quelle für seine Informationen, noch weitere Details zu dem möglichen ersten Gerät der Galaxy O-Serie. Deshalb sind die Behauptungen des Analysten mit Vorsicht zu genießen. Dennoch wäre eine Partnerschaft von Oculus VR mit Samsung sicher für beide Parteien nutzbringend. Doch bevor nicht eines der beiden Unternehmen selbst Informationen dazu verrät, heißt es abwarten und Tee trinken.

Weitere Artikel zum Thema
Der iMac Pro könnte sich per Sprach­be­fehl einschal­ten lassen
Guido Karsten
Apples iMac Pro erhält offenbar auch einen Co-Prozessor
Der iMac Pro soll auch den A10 Fusion-Chipsatz des iPhone 7 enthalten. Mit ihm könnte der Computer sogar per Siri-Sprachbefehl gestartet werden.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben9
Her damit !5So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.