Galaxy S10 und S10 Plus: Video zu Top-Smartphones zu früh veröffentlicht?

Update, 18. Februar 2019, 17:55 Uhr: Wie erwartet wurde das Video mittlerweile gelöscht. Als Grund nennt YouTube den "Anspruch eines Urheberrechtsinhabers" – eine weitere Bestätigung dafür, dass wir in dem Clip tatsächlich die kommenden Top-Smartphones sehen konnten.

Ursprünglicher Artikel:

Da ist wohl etwas nicht ganz nach Plan verlaufen: Im Internet ist ein Hands-on-Video aufgetaucht, in dem wir das Galaxy S10 und das Galaxy S10 Plus offenbar von allen Seiten sehen. Es spricht viel dafür, dass wir hier tatsächlich die kommenden Top-Smartphones gezeigt bekommen.

In dem Video, das offenbar über das chinesische Mikroblogging-Netzwerk Weibo verbreitet worden ist, präsentiert ein Redakteur Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus. Für die Echtheit der Aufnahmen spricht: Offenbar wurde der Clip in einer Niederlassung von Samsung gedreht. An den Wänden sind der Name des südkoreanischen Unternehmens sowie "Galaxy S10" zu lesen. Außerdem deckt sich das Gezeigte mit den aktuellsten Gerüchten rund um das Top-Modell.

Gebogenes Display mit Loch

Der Bildschirm des Galaxy S10 soll 6,1 Zoll in der Diagonale messen. Das Galaxy S10 Plus kommt hingegen wohl auf 6,4 Zoll. Über die Auflösung des Screens verrät uns der Clip allerdings nichts. Wie auch schon das Galaxy S9 und dessen Vorgänger besitzt das Galaxy S10 wohl ein Display, das links und rechts um die Seiten gebogen ist. Allerdings fällt die Biegung bei den kommenden Top-Smartphones offenbar deutlich dezenter aus.

Dafür nimmt der Screen fast die gesamte Vorderseite ein. Die Frontkamera befindet sich hinter einem Loch im Display, um weiteren Platz für Bildfläche einzusparen. Wie zuvor von der Gerüchteküche prognostiziert, ist das Galaxy S10 Plus an einem etwas breiteren Loch im Display erkennbar – für eine Dual-Frontkamera.

Triple-Kamera und umgekehrtes kabelloses Aufladen

Sowohl Galaxy S10 als auch Galaxy S10 Plus kommen dem Video zufolge mit einer Triple-Kamera auf der Rückseite. Neben einem Weitwinkel- und einem Tele-Objektiv (Zoom) ist demnach eine Ultraweitwinkel-Linse vorhanden. Im Video bekommen wir zudem einen Kopfhöreranschluss und einen Fingerabdrucksensor im Display zu sehen. Außerdem haben auch die Galaxy Buds ihren Auftritt und werden von dem Top-Smartphone kabellos mit Energie versorgt.

Es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis das Video wieder aus dem Netz verschwindet. Bis das Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus offiziell sind, müssen wir uns aber nicht mehr lange gedulden: Die Präsentation findet am 20. Februar 2019 statt.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S10 Lite: Größer, schnel­ler und ausdau­ern­der als das S10+?
Lars Wertgen
Das Lite-Modell ist in manchen Punkten wohl sogar besser als das Samsung Galaxy S10+
Samsung bringt das Galaxy S10 Lite wohl noch 2019 auf den Markt. Handelt es sich um ein Upgrade gegenüber dem S10(+)?
Galaxy S10 und Note 10 Lite: So viel kosten die Budget-Flagg­schiffe
Lars Wertgen
Zur aktuellen Galaxy-S10-Serie gesellt sich angeblich schon bald das Galaxy S10 Lite
Samsung stellt bald wohl das Galaxy S10 Lite und Note 10 Lite vor. Was die beiden günstigen Versionen der Top-Smartphones kosten, verrät ein Händler.
Samsung Galaxy S10 im Test: Gebaut, um zu blei­ben
Christoph Lübben
Her damit27Schmaler Rand, gekurvter Bildschirm: Das Galaxy S10 hat eine durchaus auffällige Optik
9.2
Das Samsung Galaxy S10 im Langzeittest: Nach mehr als sechs Monate Nutzung verraten wir euch, ob sich der Kauf des Flaggschiffs lohnt.