MWC 2014: Galaxy S5 wird im Februar vorgestellt

Das Samsung Galaxy S5 wird am 24. Februar vorgestellt.
Das Samsung Galaxy S5 wird am 24. Februar vorgestellt.(© 2014 Facebook/Samung Mobile)

Brancheninsider und Blogbetreiber Eldar Murtezin hatte fast recht: Wie wir am 23. Januar berichteten, ging der Blogger davon aus, dass das Samsung Galaxy S5 am 23. Februar offiziell vorgestellt wird. Nun hat Samsung die Katze aus dem Sack gelassen und per Einladung auf Facebook verraten, dass das erste Unpacked-Event einen Tag später stattfinden wird – und damit auch die Vorstellung des neuen Smartphone-Flaggschiffs. Samsung gastiert damit seit längerer Zeit wieder mit einer großen Premiere bei einer externen Veranstaltung, anstatt wie beim Vorgänger ein eigenes Event zu inszenieren.

Enthüllung früher als erwartet

Um 20 Uhr unserer Zeit wird die Präsentation in Barcelona stattfinden und auch per Stream im Netz zu sehen sein. Im Vergleich zum Vorgängermodell kommt die Enthüllung verfrüht: Das Galaxy S4 wurde erst am 14. März 2013 und damit vor weniger als einem Jahr gezeigt. Die vorgezogene Präsentation könnte damit zusammenhängen, dass im März mit dem Nachfolger des HTC One auch einer der großen Konkurrenten erwartet wird.

Neue Spitzenwerte beim Display?

Zur Hardware-Ausstattung existieren bislang lediglich Gerüchte. So soll das Galaxy S5 in Sachen Auflösung mit 1.440 x 2.550 Pixeln noch einmal eine gehörige Schippe Bildpunkte drauflegen. Schon das Galaxy S4 ließ mit Full-HD-Auflösung und einer Pixeldichte von 441 ppi beispielsweise die 326 ppi des iPhone 5s alt aussehen. Daneben solle laut Buschfunk noch eine Variante mit der 1080p-Auflösung des Vorgängers und abgespecktem Hauptprozessor erscheinen, während die Premiuim-Ausgabe über einen Exynos 5430-Octa-Core verfügen soll. Ob sich diese und andere Spekulationen – von Touchwiz bis Fingerabdruck-Scanner – bewahrheiten, wird sich dann am 24. zeigen.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten2
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
iOS 12: Diese iPhone-Modelle könn­ten das Update erhal­ten
Christoph Lübben
Unfassbar !13Das iPhone 5s soll selbst das Update auf iOS 12 noch erhalten
Fünf Jahre alt und trotzdem kommt die Aktualisierung? Technisch ist das Update auf iOS 12 wohl selbst auf einem iPhone 5s möglich.
Android 6.0 Mars­h­mal­low: Galaxy S4 und Note 3 gehen wohl leer aus
Guido Karsten4
Peinlich !156Für das Samsung Galaxy S4 ist nach Android Lollipop offenbar Schluss
Erneut wurde von Samsung ein Zeitplan für Android 6.0 Marshmallow-Updates geleakt. Er verrät unter anderem, welche Geräte keine Software erhalten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.