Galaxy S6: Display-Austausch teurer als beim iPhone 6

Peinlich !8
Ein kaputtes Display wird beim Galaxy S6 edge sehr teuer
Ein kaputtes Display wird beim Galaxy S6 edge sehr teuer(© 2015 YouTube/TechRax)

Austausch des Displays wird ein teures Vergnügen: Samsung hat offiziell verkündet, wie viel es kostet, wenn Ihr für Euer Galaxy S6 einen neuen Bildschirm benötigt. Demnach beträgt der Preis für ein neues Display in den USA stolze 199 Dollar – Zahlen für Deutschland sind bislang nicht bekannt.

Genauso viel wird verlangt, wenn Ihr das beidseitig gebogene Curved-Display des Galaxy S6 edge austauschen lasst, berichtet PC Mag. Dafür soll die Reparatur innerhalb eines  Werktags von Samsungs Technikern erledigt werden. Zum Vergleich: Apple nimmt in den USA 109 Dollar, wenn Ihr für Euer iPhone 6 einen neuen Bildschirm braucht – in Deutschland zahlt Ihr denselben Betrag in Euro.

Akku-Wechsel vergleichsweise günstig

Anders verhält es sich in dem Fall, dass Ihr für Euer Galaxy S6 oder Galaxy S6 edge einen neuen Akku benötigt: Für den Wechsel werden bei beiden Smartphones 45 Dollar veranschlagt. Dazu kommen die Kosten für den Versand. Das ist zwar günstiger als einen iPhone-Energiespeicher für 79 Dollar austauschen zu lassen; gleichzeitig aber auch wesentlich teurer als beim Vorgänger Galaxy S5, wo der Preis 29,99 Dollar beträgt.

Dass die Reparaturen für beide Galaxy S6-Modelle gleich teuer sind, ist bemerkenswert: Denn wie ein Test belegt, ist das Galaxy S6 edge wesentlich schwieriger zu reparieren als das Galaxy S6. Ein Display-Tausch Eures Samsung-Smartphones ist allerdings auch unwahrscheinlicher als bei einem Apple-Gerät – der Bildschirm ist nämlich auch hohem Druck gewachsen, wie ein Härtetest unlängst gezeigt hat.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Her damit !6Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten5
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.
Diese 20 Apps sind die größ­ten Akkufres­ser
Jan Johannsen4
Wer die richtigen Apps löscht, muss seine Gadgets weniger aufladen.
Wenn der Akku viel zu schnell leer ist, kann die Ursache in der Software liegen. Die folgenden 20 Apps verbrauchen besonders viel Strom.