Galaxy S6 Edge+ oder Note 5? Bademoden-Model Chrissy Teigen hat es schwer

Samsung hat gerade erst seine neuen Phablets Galaxy S6 Edge+ und Galaxy Note 5 vorgestellt, da gibt es auch schon den ersten prominent besetzten Werbespot: Darin dürfen wir dem 29 jährigen Bademoden-Model Chrissy Teigen dabei zuhören, wie sie über die beiden neuen High-End-Smartphones des koreanischen Herstellers sinniert. 

Die eher zierliche Chrissy Teigen möchte sich offenbar ein Phablet zulegen, jedoch weiß sie nicht, welches sie nehmen soll. Samsung will vermutlich allein mit der Wahl der Darstellerin im neuen Werbespot zeigen, dass man nicht zwei Meter groß sein oder Cargo-Hosen tragen muss, um ein großes Smartphone zu besitzen. Teigen ist übrigens nicht das erste Model, welches für Samsung in einem Smartphone-Spot mitspielt: Das Galaxy Alpha wurde bereits im Oktober vergangenen Jahres vom niederländischen Supermodel Doutzen Kroes beworben.

Deutsche Kunden hätten gern Teigens Probleme

Im Video mit dem Titel "Big Decisions" (zu Deutsch: "Große Entscheidungen") wägt Teigen nach und nach die jeweiligen Vorteile des Galaxy S6 Edge+ und des Galaxy Note 5 gegeneinander ab. Zwei Smartphones wären schließlich doch etwas zu viel, auch wenn ihr Mann John Legend durchaus zwei Geräte besitzt. Zu den Features, die dem Model offenbar besonders gut gefallen, gehören der im Note 5 eingebaute Stylus und die Möglichkeit des Live-Broadcastings mit dem Galaxy S6 Edge+.

Während Chrissy Teigen sich nicht so recht für eines der beiden Geräte entscheiden mag, haben Interessenten in Deutschland nicht einmal die Wahl. Samsung hat bei der Enthüllung der neuen Phablets erklärt, dass das Galaxy S6 Edge+ am 4. September nach Deutschland kommt, aber dass ein Release des Galaxy Note 5 hierzulande vorerst nicht geplant sei. Da sich dies offenbar in Zukunft doch noch ändern könnte, bleibt allen, die sich hierzulande für das Phablet mit Eingabestift interessieren zumindest etwas Hoffnung.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen1
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy S6 und Note 5 sollen Android Oreo erhal­ten
Francis Lido4
Her damit !10Samsung plant offenbar ein Oreo-Update für das Galaxy S8
Gute Nachrichten für Besitzer von Galaxy S6 und Note 5: Android Oreo ist anscheinendl im Anmarsch.
Galaxy S9 und Galaxy Tab S4 erhal­ten Sicher­heits­up­date für Dezem­ber 2018
Guido Karsten
Das Galaxy S9 gehört zu den ersten Geräten, die das Sicherheitsupdate für Dezember 2018 erhalten
Samsung verteilt das Sicherheitsupdate für Dezember 2018 an die ersten Geräte. Mit dem Galaxy Tab S4 ist auch das aktuelle Premium-Tablet dabei.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.