Galaxy S6 und Galaxy S Edge: Support-Seiten aufgetaucht

Her damit !10
Sieht es so aus wie auf diesem inoffiziellen Konzept? Bislang gibt es keine verlässlichen Quellen zum Aussehen des Galaxy S6
Sieht es so aus wie auf diesem inoffiziellen Konzept? Bislang gibt es keine verlässlichen Quellen zum Aussehen des Galaxy S6(© 2015 HDBlog.it)

Da war wohl jemand bei Samsung zu voreilig: Die Support-Seiten des kommenden Topmodell-Duos Galaxy S6 und Galaxy S Edge sind vorzeitig auf den offiziellen Webauftritten des Unternehmens in Finnland und Schweden aufgetaucht. Es scheint sich um ein Versehen gehandelt zu haben, inzwischen sind die Seiten nicht mehr erreichbar, berichtet GSMArena.

Eigene Webseiten für das Galaxy S6 und das Galaxy S Edge sind bei Samsung offenbar bereits in Arbeit. So sind für kurze Zeit Pages mit den internen Codes der beiden Smartphones online zugänglich gewesen. Eine Seite nannte die Bezeichnung SM-G920X, was laut früheren berichten für das Galaxy S6 steht, auf der anderen war SM-G925X zu lesen, bei dem es sich höchstwahrscheinlich um das Galaxy S Edge handelt.

Die Gewissheit folgt am 1. März

Weitergehende Informationen boten die beiden Webseiten nicht. Es bleibt offen, ob einem Samsung-Administrator ein Fehler unterlaufen ist, oder es gar ein Standardvorgehen ist, aber trotzdem nicht unentdeckt blieb. Die offizielle Enthüllung des Galaxy S6 und S Edge soll am 1. März im Rahmen des MWC stattfinden – und zwar zwei Stunden nach der Vorstellung des HTC One M9.

Bilder der beiden High-End-Geräte sind bereit einige geleakt, jedoch ist wie immer fraglich, wie echt sie sind. Am 6. Februar etwa waren Aufnahmen beider Modelle aufgetaucht, die aus einer Werbung zu stammen scheinen. Am 9. Februar sorgte dann ein Bild des Galaxy S6 nebst Schutzhülle für Spekulationen.

Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz zu Echo Show: Neue Hinweise auf Google Home mit Display
Michael Keller
Amazon Echo Show (links) könnte bald Konkurrenz durch Google Home mit Display erhalten
Plant Google eine Version von Google Home mit Bildschirm? Entsprechende Hinweise lassen sich in der neuesten Version der Google-App finden.
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.