Galaxy S6 und Galaxy S Edge: Support-Seiten aufgetaucht

Her damit !10
Sieht es so aus wie auf diesem inoffiziellen Konzept? Bislang gibt es keine verlässlichen Quellen zum Aussehen des Galaxy S6
Sieht es so aus wie auf diesem inoffiziellen Konzept? Bislang gibt es keine verlässlichen Quellen zum Aussehen des Galaxy S6(© 2015 HDBlog.it)

Da war wohl jemand bei Samsung zu voreilig: Die Support-Seiten des kommenden Topmodell-Duos Galaxy S6 und Galaxy S Edge sind vorzeitig auf den offiziellen Webauftritten des Unternehmens in Finnland und Schweden aufgetaucht. Es scheint sich um ein Versehen gehandelt zu haben, inzwischen sind die Seiten nicht mehr erreichbar, berichtet GSMArena.

Eigene Webseiten für das Galaxy S6 und das Galaxy S Edge sind bei Samsung offenbar bereits in Arbeit. So sind für kurze Zeit Pages mit den internen Codes der beiden Smartphones online zugänglich gewesen. Eine Seite nannte die Bezeichnung SM-G920X, was laut früheren berichten für das Galaxy S6 steht, auf der anderen war SM-G925X zu lesen, bei dem es sich höchstwahrscheinlich um das Galaxy S Edge handelt.

Die Gewissheit folgt am 1. März

Weitergehende Informationen boten die beiden Webseiten nicht. Es bleibt offen, ob einem Samsung-Administrator ein Fehler unterlaufen ist, oder es gar ein Standardvorgehen ist, aber trotzdem nicht unentdeckt blieb. Die offizielle Enthüllung des Galaxy S6 und S Edge soll am 1. März im Rahmen des MWC stattfinden – und zwar zwei Stunden nach der Vorstellung des HTC One M9.

Bilder der beiden High-End-Geräte sind bereit einige geleakt, jedoch ist wie immer fraglich, wie echt sie sind. Am 6. Februar etwa waren Aufnahmen beider Modelle aufgetaucht, die aus einer Werbung zu stammen scheinen. Am 9. Februar sorgte dann ein Bild des Galaxy S6 nebst Schutzhülle für Spekulationen.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen1
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen4
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Galaxy A9 (2018): Erstes Update kommt der Vier­fach-Kamera zugute
Guido Karsten
Auf der Rückseite des Samsung Galaxy A9 (2018) befinden sich ganze vier Kameras
Samsung hat das auffällige Galaxy A9 (2018) erst Mitte Oktober vorgestellt. Ein erstes Update soll nun die Kamera-Eigenschaften verbessern.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.