Galaxy S6 und Galaxy S Edge: Support-Seiten aufgetaucht

Her damit !10
Sieht es so aus wie auf diesem inoffiziellen Konzept? Bislang gibt es keine verlässlichen Quellen zum Aussehen des Galaxy S6
Sieht es so aus wie auf diesem inoffiziellen Konzept? Bislang gibt es keine verlässlichen Quellen zum Aussehen des Galaxy S6(© 2015 HDBlog.it)

Da war wohl jemand bei Samsung zu voreilig: Die Support-Seiten des kommenden Topmodell-Duos Galaxy S6 und Galaxy S Edge sind vorzeitig auf den offiziellen Webauftritten des Unternehmens in Finnland und Schweden aufgetaucht. Es scheint sich um ein Versehen gehandelt zu haben, inzwischen sind die Seiten nicht mehr erreichbar, berichtet GSMArena.

Eigene Webseiten für das Galaxy S6 und das Galaxy S Edge sind bei Samsung offenbar bereits in Arbeit. So sind für kurze Zeit Pages mit den internen Codes der beiden Smartphones online zugänglich gewesen. Eine Seite nannte die Bezeichnung SM-G920X, was laut früheren berichten für das Galaxy S6 steht, auf der anderen war SM-G925X zu lesen, bei dem es sich höchstwahrscheinlich um das Galaxy S Edge handelt.

Die Gewissheit folgt am 1. März

Weitergehende Informationen boten die beiden Webseiten nicht. Es bleibt offen, ob einem Samsung-Administrator ein Fehler unterlaufen ist, oder es gar ein Standardvorgehen ist, aber trotzdem nicht unentdeckt blieb. Die offizielle Enthüllung des Galaxy S6 und S Edge soll am 1. März im Rahmen des MWC stattfinden – und zwar zwei Stunden nach der Vorstellung des HTC One M9.

Bilder der beiden High-End-Geräte sind bereit einige geleakt, jedoch ist wie immer fraglich, wie echt sie sind. Am 6. Februar etwa waren Aufnahmen beider Modelle aufgetaucht, die aus einer Werbung zu stammen scheinen. Am 9. Februar sorgte dann ein Bild des Galaxy S6 nebst Schutzhülle für Spekulationen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !14Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten1
Supergeil !8Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.