Galaxy S6 und Galaxy S Edge: Support-Seiten aufgetaucht

Her damit !10
Sieht es so aus wie auf diesem inoffiziellen Konzept? Bislang gibt es keine verlässlichen Quellen zum Aussehen des Galaxy S6
Sieht es so aus wie auf diesem inoffiziellen Konzept? Bislang gibt es keine verlässlichen Quellen zum Aussehen des Galaxy S6(© 2015 HDBlog.it)

Da war wohl jemand bei Samsung zu voreilig: Die Support-Seiten des kommenden Topmodell-Duos Galaxy S6 und Galaxy S Edge sind vorzeitig auf den offiziellen Webauftritten des Unternehmens in Finnland und Schweden aufgetaucht. Es scheint sich um ein Versehen gehandelt zu haben, inzwischen sind die Seiten nicht mehr erreichbar, berichtet GSMArena.

Eigene Webseiten für das Galaxy S6 und das Galaxy S Edge sind bei Samsung offenbar bereits in Arbeit. So sind für kurze Zeit Pages mit den internen Codes der beiden Smartphones online zugänglich gewesen. Eine Seite nannte die Bezeichnung SM-G920X, was laut früheren berichten für das Galaxy S6 steht, auf der anderen war SM-G925X zu lesen, bei dem es sich höchstwahrscheinlich um das Galaxy S Edge handelt.

Die Gewissheit folgt am 1. März

Weitergehende Informationen boten die beiden Webseiten nicht. Es bleibt offen, ob einem Samsung-Administrator ein Fehler unterlaufen ist, oder es gar ein Standardvorgehen ist, aber trotzdem nicht unentdeckt blieb. Die offizielle Enthüllung des Galaxy S6 und S Edge soll am 1. März im Rahmen des MWC stattfinden – und zwar zwei Stunden nach der Vorstellung des HTC One M9.

Bilder der beiden High-End-Geräte sind bereit einige geleakt, jedoch ist wie immer fraglich, wie echt sie sind. Am 6. Februar etwa waren Aufnahmen beider Modelle aufgetaucht, die aus einer Werbung zu stammen scheinen. Am 9. Februar sorgte dann ein Bild des Galaxy S6 nebst Schutzhülle für Spekulationen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsungs Update gegen Rotstich-Displays ist da
Einige Modelle des Galaxy S8 und S8 Plus haben ein Display mit Rotstich
Schluss mit Rotstich: Einige Modelle des Galaxy S8 haben ein rötlich gefärbtes Display. Ein ausrollendes Update soll das nun durch eine Option ändern.
Arbeit­s­agen­tur will Euch per WhatsApp zum Traum­job verhel­fen
1
Die Bundesagentur für Arbeit berät nun auch via WhatsApp
Berufsberatung 2.0: Die Bundesagentur für Arbeit erweitert ihren Service und nutzt WhatsApp als kostenloses Kommunikationsmittel.
iPhone 8: Erste Schutz­hülle soll Design bestä­ti­gen
4
Her damit !10Auf diesem Foto soll eine Schutzhülle für das iPhone 8 zu sehen sein
iPhone 8 mit vertikaler Dualkamera: Das geleakte Foto einer Schutzhülle soll Hinweise auf das Design des nächsten Premium-iPhones geben.