Galaxy S7: Besitzer erhalten In-App-Geschenke via Galaxy Game Pack

Her damit !18
Galaxy S7 und S7 Edge sollen sich besonders gut zum Spielen eignen
Galaxy S7 und S7 Edge sollen sich besonders gut zum Spielen eignen(© 2016 CURVED)

Hearthstone, SimCity, Asphalt 8, World of Tanks Blitz: Wenn Ihr ein Galaxy S7 oder ein S7 Edge besitzt, könnt Ihr von einem aktuellen Samsung-Angebot profitieren. Viele Specials, die Ihr sonst per In-App-Kauf erwerben müsst, stehen Euch über das Galaxy Game Pack kostenlos zur Verfügung.

Das Galaxy S7 und das S7 Edge verfügen über Eigenschaften, die es zum Spielen besonders geeignet machen: Dazu gehören beispielsweise das QHD-Display mit der Pixeldichte von 576 ppi, der Exynos 8890 als Antrieb und die Heatpipe, die den Chipsatz vor Überhitzung bewahrt. Um die exzellente Gaming-Performance in den Vordergrund zu stellen, hat Samsung nun auf seiner Webseite das Galaxy Game Pack vorgestellt, das exklusiv Besitzern des aktuellen Vorzeigemodells zur Verfügung steht.

Gratis-Upgrades für populäre Spiele

Neben den oben genannten Titeln umfasst das Galaxy Game Pack für das Galaxy S7 auch Gratis-Inhalte für Free-to-Play-Spiele wie zum Beispiel "Star Wars: Galaxy of Heroes", "Marvel Contest of Champions", "Cut the Rope 2", "Empire: Four Kingdoms", "We R Football" und "Steampunk Tower". Die komplette Liste inklusive der kostenlosen Upgrades könnt Ihr auf Samsungs Webseite zum Game Pack einsehen.

Laut Samsung sollt Ihr die Spiele über den "Galaxy Apps Store" herunterladen, um von den Angeboten zu profitieren; wie AndroidAuthority berichtet, seien die Gratis-Inhalte aber auch dann erhältlich, wenn Ihr die Games über den Google Play Store auf Euer Smartphone heruntergeladen habt. Die Voraussetzung für die Bonus-Features des Galaxy Game Packs sei lediglich, dass Ihr ein Galaxy S7 oder S7 Edge verwendet.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
3
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.