Galaxy S7 Edge ist das meistverkaufte Smartphone bis Mitte 2016

Supergeil !76
Das Galaxy S7 Edge hat sich im ersten Halbjahr 2016 so gut wie kein anderer Androide verkauft
Das Galaxy S7 Edge hat sich im ersten Halbjahr 2016 so gut wie kein anderer Androide verkauft(© 2016 CURVED)

Bei Samsung gibt es allen Grund zur Freude: Im ersten Halbjahr 2016 wurden weltweit rund 13,3 Millionen Exemplare des Galaxy S7 Edge verkauft. Damit ist das Smartphone der Top-Seller unter den Android-Geräten.

Laut den Marktanalysten von Strategy Analytics hat Samsung auf dem Smartphone-Markt in diesem Jahr deutlich zugelegt. Während im 2. Quartal 2015 noch rund 71,9 Millionen Samsung-Geräte über die Ladentheke wanderten, waren es im 2. Quartal 2016 bereits 77.6 Millionen. Als Top-Seller hat sich das Galaxy S7 Edge im ersten Halbjahr 2016 mit 13,3 Millionen verkauften Exemplaren gegen andere Android-Geräte durchgesetzt – und bescheren Samsung den höchsten Gewinn seit Jahren. Aber auch das Galaxy J2 mit 13 Millionen sowie das Galaxy S7 mit 11,8 Millionen Verkäufen konnten sich Spitzenplätze im Verkaufs-Ranking sichern. Somit belegt Samsung aktuell die Top 3 der meistverkauften Android-Handys im ersten Halbjahr 2016.

Android stark, Apple schwach

Dabei ist der Absatz von Androiden generell gestiegen. Weltweit wurden im ersten Halbjahr 2016 mit 552,2 Millionen Geräten ganze fünf Prozent mehr Smartphones mit dem iOS-Konkurrenten verkauft als im ersten Halbjahr 2015. Nur im Silicon Valley – genauer gesagt bei Apple – gibt es wenig Grund zur Freude: Apples Absätze auf dem Smartphone-Markt sind im ersten Halbjahr 2016 um ganze 16 Prozent gesunken: Während im Vorjahr zur selben Zeit 108,7 Millionen iOS-Geräte einen neuen Besitzer fanden, waren es in diesem Jahr nur rund 91,6 Millionen.

Wenn sich diese Entwicklung weiter fortsetzt, könnten Samsung-Smartphones nicht nur weiter die Android-Konkurrenz hinter sich lassen, sondern irgendwann auch an Apple vorbeiziehen. Es bleibt abzuwarten, ob das nächste iPhone die Verkaufszahlen von iOS Geräten ankurbelt oder weiter abfallen lässt. Bis dahin sieht es wohl so aus, als würde Samsung seine Marktdominanz ungehindert ausbauen.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller3
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber
Michael Keller
Das Nokia 3 ist seit Ende Juni 2017 in Deutschland erhältlich
Das Nokia 3 wird mit dem Sicherheitsupdate für Oktober bedacht – und der Herausgeber zeigt, dass er nicht nur seine High-End-Smartphones im Blick hat.