Galaxy S7 Edge muss Kratz-, Brenn- und Biegetest über sich ergehen lassen

Foltervideo zum Samsung Galaxy S7 Edge: Das neue Vorzeigemodell des südkoreanischen Herstellers wird in einem auf YouTube veröffentlichten Clip diversen Härtetests ausgesetzt – und erweist sich als ziemlich widerstandsfähig.

Das Video zum Galaxy S7 Edge stammt vom YouTuber JerryRigEverything, der in jüngster Vergangenheit bereits andere Top-Smartphones ähnlichen Tests unterzogen hat. In dem knapp drei Minuten langen Clip wird das Smartphone zuerst zerkratzt, dann angezündet und schließlich verbogen. Beim Kratztest zeigt sich, dass sowohl das Display als auch die Rückseite des Smartphones in diesem Bereich widerstandsfähiger sind als die Kameralinse: Mit einem Schlüssel beispielsweise sollte es laut Boy Genius Report schwierig sein, die Oberfläche des Gerätes zu beschädigen.

Schwierig zu verbiegen

Der Bildschirm des Galaxy S7 Edge zeigt Beschädigungen, nachdem er offenem Feuer direkt ausgesetzt wurde. Somit solltet Ihr das Display möglichst vor Flammen schützen. Allerdings scheint der Bildschirm nach wie vor korrekt auf Eingaben zu reagieren.

Im Biegetest schneidet das Galaxy S7 Edge ebenfalls ordentlich ab: Dem Video zufolge ist es schwieriger, das Gerät zu verbiegen, als es beispielsweise beim Nexus 6P von Google der Fall ist. Wenn das Smartphone großen Kräften ausgesetzt wird, kann allerdings das Gehäuse beschädigt werden, was unter anderem die Resistenz gegen Wasser beeinträchtigt. Zum Galaxy S7 gibt es einen separaten Test – die kleinere Ausführung scheint aber ebenso gut konstruiert zu sein wie das Modell mit Curved-Display.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Diamant­schwarz kommt im Dezem­ber
Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black besitzt offenbar eine spiegelnde Oberfläche
Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Flaggschiff könnte im glänzenden Schwarz auf den Markt kommen – inklusive Speicherupgrade.
Android: App-Upda­tes sollen künf­tig mehr als 50 Prozent klei­ner sein
Christoph Groth
App-Updates unter Android sollen künftig kleiner werden
Google gibt bekannt, dass App-Updates im Schnitt künftig rund zwei Drittel kleiner sein sollen – in manchen Fällen sogar bis zu 90 Prozent.
iPhone 7 und 7 Plus: Akku-Hüllen von Mophie veröf­fent­licht
Guido Karsten
Mophie Juice Pack Air
Mophie hat neue Cases herausgebracht, mit denen Ihr einen iPhone 7- oder iPhone 7 Plus-Akku erweitern könnt. Inklusive Support für kabelloses Laden.