Galaxy S7 Edge Olympia Edition ab sofort vorbestellbar – für 879 Euro

Was hat fünf Ringe auf der Rückseite und kostet 879 Euro? Na das Galaxy S7 Edge Olympia Edition. Wie angekündigt hat Samsung eine Sonderedition des aktuellen Top-Modells im exklusivem Design vorgestellt. Auf der eigenen Shopseite nimmt das Unternehmen ab sofort Vorbestellungen entgegen.

Eine "Hommage an Olympia" nennt Samsung die limitierte Edition des Galaxy S7 Edge Olympia auf seiner Shopseite. Das Gerät ist demnach nur in bestimmten Regionen erhältlich, darunter Deutschland, USA, Korea und natürlich Brasilien. Wer mit dem Gedanken spielt, sich das Phablet zuzulegen, sollte nicht zu lange überlegen: Die Auflage für den hiesigen Markt beträgt nur 2016 Stück.

Auf 2016 Stück limitiert

Die begrenzte Auslieferungsmenge soll den sportlichen Preis von 879 Euro offenbar rechtfertigen. Immerhin erhalten Käufer der Olympia Edition ein Galaxy S7 Edge mit individueller Seriennummer, die von GER-0001 bis GER-2016 rangiert. Die Hülle ist ganz in Schwarz gehalten – lediglich der Hörer und der Homebutton setzen Akzente in Orange auf der Vorderseite, während die Rückseite mit den Olympischen Ringen in Blau aufwartet. Ebenso setzt sich die Hauptkamera durch einen blauen Ring ab. Ein passendes Theme zur Einstimmung auf die Olympischen Spiele ist ebenfalls vorinstalliert.

Exklusiv ist auch die Verpackung: Das Galaxy S7 Edge in der Olympia Edition kommt in einer edel anmutenden Box daher, die den Schriftzug "Rio 2016" nebst Olympia-Logos trägt. Eine spezielle Aufbewahrungstasche ist ebenfalls beigelegt. Laut Samsung erfolgt der Versand voraussichtlich am 18. Juli 2016. Falls Ihr Euch noch unsicher seid, schaut Euch einfach den offiziellen Launch-Trailer zum Olympia-Top-Modell an.


Weitere Artikel zum Thema
Home­land: Erste Folge von Staf­fel 6 steht auf iTunes zum Down­load bereit
Christoph Groth
Homeland Claire Danes
"Fair Game": Kaum ist die erste Folge der 6. Staffel von "Homeland" über US-Bildschirme geflimmert, da bietet Apple sie auch schon auf iTunes an.
Face­book: Redak­tion von "Correc­tiv" soll deut­sche Falsch­mel­dun­gen entlar­ven
Christoph Groth
Facebook möchte Euren News Feed von Fake News bereinigen
Was tun gegen Fake-News? Facebook setzt auf deutsche Expertise: Die Redakteure des Recherchezentrums "Correctiv" sollen künftig Enten herausfiltern.
Nvidia Shield TV (2017) im Test: die Stre­a­ming-Box für Gamer
Marco Engelien1
Supergeil !6Im Lieferumfang von Nvidias Shield TV sind Fernbedienung und Controller
Das Nvidia Shield TV (2017) eignet sich nicht nur für Film-Fans, sondern auch für Gamer. Doch für wen lohnt sich der Kauf der Set-Top-Box?