Galaxy Tab S3: Samsung gibt Termin für Vorbestellung bekannt

Weg damit !5
Das Galaxy Tab S3 lässt sich auch mit einem Stylus bedienen
Das Galaxy Tab S3 lässt sich auch mit einem Stylus bedienen(© 2017 CURVED)

Der Release des Galaxy Tab S3 naht: In Kürze könnt Ihr das neue Premium-Tablet von Samsung in Deutschland vorbestellen, bis zur Veröffentlichung des Android-Gerätes dürfte es demnach auch nicht mehr lange dauern. Zudem nennt Samsung Preise für die verschiedenen Ausführungen.

Auf der offiziellen Samsung-Webseite zum Galaxy Tab S3 gibt Samsung an, dass Ihr das Gerät ab dem 9. März 2017 vorbestellen könnt. Im Rahmen des MWC 2017 hat das südkoreanische Unternehmen bereits verkündet, dass der Release Ende März erfolgen wird. Schon in wenigen Wochen dürften die ersten Vorbesteller das Tablet also in den Händen halten.

Teurer als Vorgänger

Auf der entsprechenden Produktseite zum Galaxy Tab S3 ist zudem der erste Preis aufgetaucht: Für die Wi-Fi-Variante ohne integriertes LTE-Modul fallen demnach 679 Euro an. Die vergleichbare Ausführung des Galaxy Tab S2 hat zum Marktstart 2015 noch 499 Euro gekostet. Wie tief Ihr für das Tab S3 inklusive SIM-Kartenslot und LTE-Unterstützung in die Tasche greifen müsst, ist noch nicht bekannt – der Preis könnte allerdings geschätzt um die 750 Euro betragen.

Das Galaxy Tab S3 bietet mehrere Verbesserungen im Vergleich zu seinem Vorgänger: Samsung hat das Tablet mit einem Snapdragon 820-Chipsatz ausgestattet und 4 GB RAM verbaut. Das AMOLED-Display im 4:3-Format bietet abermals eine Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln, unterstützt jedoch bessere Farben und einen besseren Kontrast durch den HDR-Standard. Für einen besseren Sound sind gleich vier Lautsprecher von AKG verbaut. Zudem wird die Eingabe über einen S Pen unterstützt. Wir haben uns in einem Hands-On bereits einen ersten Eindruck von dem Premium-Tablet und dessen Features verschafft.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Her damit !10Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten8
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.