Galaxy TabPro S Gold Edition mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher angekündigt

Die Galaxy TabPro S Gold Edition macht ihrem Namen alle Ehre
Die Galaxy TabPro S Gold Edition macht ihrem Namen alle Ehre(© 2016 Samsung)

Bei der Galaxy TabPro S Gold Edition ist der Name Programm: Samsung hat ein neues Modell des Tablets angekündigt, das komplett in Gold erscheint – sowohl das Gerät selbst als auch die Tastatur-Hülle. Im Gegensatz zur Standard-Variante ist zudem doppelt so viel Speicher verbaut, wie das Unternehmen per Pressemitteilung bekannt gibt.

So verfügt das Galaxy TabPro S in der Gold Edition über 8 GB Arbeitsspeicher. Der Speicherplatz wurde ebenfalls verdoppelt: So ist nun eine 256-GB-SSD integriert, statt wie zuvor ein Datenspeicher mit 128 GB. Die übrigen Specs behält Samsung bei und setzt weiterhin auf einen Core m3-Prozessor von Intel mit 2,2 GHz, der einen AMOLED-Bildschirm mit 12 Zoll befeuert – ein Zoll weniger als ein iPad Pro also.

Goldene Tastatur-Hülle liegt bei

Die Auflösung ist mit 2160 x 1440 Pixel ebenfalls geringfügig niedriger als die 2732 x 2048 Pixel von Apples Topmodell. Die Galaxy TabPro S Gold Edition besitzt auf der Vorder- und Rückseite je eine 5-MP-Kamera, wobei nur die hintere Linse Videos in 1080p aufnimmt und einen Autofokus besitzt. Als Betriebssystem dient auch in dieser Auflage ein vollwertiges Windows 10.

Als 2-in-1-Gerät konzipiert, ist die ebenfalls ganz in Gold gehaltene Tastatur-Schutzhülle im Lieferumfang inbegriffen. Der Kostenpunkt des Premium-Tablets liegt bei 999 Dollar. Bislang ist der Release nur für die USA vorgesehen, ob das Galaxy TabPro S in der Gold Edition auch nach Deutschland kommt, bleibt abzuwarten. Möglicherweise verzögern sich manche Projekte aber wegen des Galaxy Note 7-Rückrufs.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9 schnel­ler als das iPhone X? Samsung-Spot stichelt gegen Apple
Michael Keller
Samsung Galaxy S9 und S9 Plus
Samsung hat einen neuen Werbespot für das Galaxy S9 veröffentlicht: Darin geht es um die angeblich langsamere Download-Geschwindigkeit des iPhone X.
Galaxy S10: So groß sollen die Displays der drei Modelle ausfal­len
Michael Keller
Die Nachfolger von Galaxy S9 und S9 Plus sollen ein drittes Geschwistermodell erhalten
Das Samsung Galaxy S10 könnte einem Analysten zufolge in drei Ausführungen erscheinen – die alle eine andere Größe aufweisen sollen.
Samsung Galaxy X: So könnte der Falt­me­cha­nis­mus funk­tio­nie­ren
Christoph Lübben
Das Galaxy X könnte dem Patent zufolge ähnlich wie das Galaxy Note 8 (Bild) aussehen
Ein neues Patent von Samsung beschreibt ein faltbares Smartphone. Das Galaxy X ist also womöglich ein Galaxy Note zum Falten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.