Galaxy TabPro S Gold Edition mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher angekündigt

Die Galaxy TabPro S Gold Edition macht ihrem Namen alle Ehre
Die Galaxy TabPro S Gold Edition macht ihrem Namen alle Ehre(© 2016 Samsung)

Bei der Galaxy TabPro S Gold Edition ist der Name Programm: Samsung hat ein neues Modell des Tablets angekündigt, das komplett in Gold erscheint – sowohl das Gerät selbst als auch die Tastatur-Hülle. Im Gegensatz zur Standard-Variante ist zudem doppelt so viel Speicher verbaut, wie das Unternehmen per Pressemitteilung bekannt gibt.

So verfügt das Galaxy TabPro S in der Gold Edition über 8 GB Arbeitsspeicher. Der Speicherplatz wurde ebenfalls verdoppelt: So ist nun eine 256-GB-SSD integriert, statt wie zuvor ein Datenspeicher mit 128 GB. Die übrigen Specs behält Samsung bei und setzt weiterhin auf einen Core m3-Prozessor von Intel mit 2,2 GHz, der einen AMOLED-Bildschirm mit 12 Zoll befeuert – ein Zoll weniger als ein iPad Pro also.

Goldene Tastatur-Hülle liegt bei

Die Auflösung ist mit 2160 x 1440 Pixel ebenfalls geringfügig niedriger als die 2732 x 2048 Pixel von Apples Topmodell. Die Galaxy TabPro S Gold Edition besitzt auf der Vorder- und Rückseite je eine 5-MP-Kamera, wobei nur die hintere Linse Videos in 1080p aufnimmt und einen Autofokus besitzt. Als Betriebssystem dient auch in dieser Auflage ein vollwertiges Windows 10.

Als 2-in-1-Gerät konzipiert, ist die ebenfalls ganz in Gold gehaltene Tastatur-Schutzhülle im Lieferumfang inbegriffen. Der Kostenpunkt des Premium-Tablets liegt bei 999 Dollar. Bislang ist der Release nur für die USA vorgesehen, ob das Galaxy TabPro S in der Gold Edition auch nach Deutschland kommt, bleibt abzuwarten. Möglicherweise verzögern sich manche Projekte aber wegen des Galaxy Note 7-Rückrufs.


Weitere Artikel zum Thema
HTC U Ultra: Android Nougat mit Nacht­mo­dus vorin­stal­liert
Christoph Groth1
Her damit !9HTC U Ultra
Nachtmodus wie in der Android Nougat-Beta: Das HTC U Ultra ist standardmäßig mit einen augenschonenden Blaulichtfilter ausgestattet.
Galaxy S8: Kamera steht offen­bar nicht mehr hervor
Christoph Groth6
Her damit !11So soll das Galaxy S8 (ganz oben) im Profil aussehen
Samsung nimmt mit dem Galaxy S8 angeblich Abschied vom Kamera-Huckel. Das soll ein Vergleichsbild mit den Vorgängermodellen belegen.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten7
Naja !34Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?