"Game of Thrones"-Schöpfer bestätigt: Neue Serie ab 2018 auf Netflix

George R. R. Martin, der Mann hinter "Game of Thrones" und "Nightflyers"
George R. R. Martin, der Mann hinter "Game of Thrones" und "Nightflyers"(© 2017 CC: Flickr/Shane Lin)

Mit seiner Buchreihe "Das Lied von Eis und Feuer" hat George R. R. Martin den Grundstein für "Game of Thrones" gelegt. Nun hat der Schriftsteller bestätigt, dass auch ein weiteres seiner Werke bald als Vorlage für eine Serie dienen soll: der Kurzroman "Nightflyers". Die erste Staffel wird bei uns wohl auf Netflix laufen.

Auf seinem Blog Livejournal verriet der "Game of Thrones"-Erfinder, dass SyFy demnächst mit den Dreharbeiten beginnen wird. Während der TV-Sender die Sci-Fi-Serie in den USA ausstrahlen werde, könne "der Rest der Welt" "Nightflyers" auf Netflix anschauen. Die erste Staffel soll zehn Episoden umfassen und, wenn alles nach Plan läuft, im Juli 2018 Premiere feiern.

Sci-Fi-Romanvorlage aus den achtziger Jahren

"Nightflyers" spielt wie andere Werke des "Game of Thrones"-Autors im "Thousand Worlds"-Universum. Die 23.000 Wörter lange Romanvorlage stammt aus dem Jahr 1980 und handelt von einem Wissenschaftler-Team, das sich in einem Raumschiff auf Forschungsreise begibt und dabei auf ein Alien stößt. 1981 erhielt George R. R. Martin dafür unter anderem den Locus-Award für die beste Novelle. Ende der 80er Jahre gab es zudem bereits einen "Nightflyers"-Spielfilm.

Dass SyFy bzw. Netflix nun eine "Nightflyers"-Serie ausstrahlen wollen, überraschte George R. R. Martin zunächst: "Es hat mich total verwirrt, wie sie aus meiner Geschichte eine Serie machen wollen." Nachdem er die Handlung der Pilotfolge gelesen hatte, sei er aber vom Potenzial überzeugt gewesen. Das Drehbuch wird Jeff Buhler schreiben, der auch schon für den Piloten verantwortlich war, ansonsten aber anscheinend an keinen bekannten Produktionen mitgearbeitet hat. Showrunner Daniel Cerone kann dagegen die Erfolgsserien "Dexter", "The Blacklist" und "The Mentalist" als Referenzen vorweisen.


Weitere Artikel zum Thema
Filme zum Weinen: Bei diesen 10 Strei­fen liegt ihr verheult in der Ecke
Sandra Brajkovic1
E.T. hat uns vor Jahrzehnten begeistert – und kann es noch, wenn ihr dem Film wieder eine Chance gebt.
Manche Tage gehören in die Tonne getreten. Was dann hilft? Einmal "abregnen". Diese Filme zum Weinen schaffen genau das.
Marie Kondo räumt bald bei Netflix auf
Francis Lido
Ob Marie Kondo das als ordentlich durchgehen ließe?
Marie Kondo kommt womöglich bald auch in euer Zuhause: Die Aufräum-Queen erhält eine eigene Serie auf Netflix.
"Ever­y­thing Sucks" ab sofort auf Netflix: Außen­sei­ter im Rampen­licht
Francis Lido
Außenseiter stehen bei "Everything Sucks" im Mittelpunkt
"Everything Sucks" startet auf Netflix. Die Serie könnte unter anderem etwas für euch sein, wenn ihr "Stranger Things" zu gruselig fandet.