Gmail-App: Update bringt neuen Look und neue Features

Her damit !8
Kleines Icon, viele Funktionen: Die Gmail-App
Kleines Icon, viele Funktionen: Die Gmail-App(© 2014 CURVED Montage)

Google hat die Gmail-App für Android mit einem Update bedacht. Der Inhalt: Mehr Komfort, mehr Erklärungen, mehr Funktionen – und ein paar aufbauende Worte. Unterm Strich gestaltet sich die Arbeit mit dem Mail-Programm nun etwas angenehmer.

Eine freundliche Strichmännchen-Sonne lächelt Euch entgegen, sobald der Posteingang abgearbeitet ist: "Du bist fertig hier! Genieße den Tag", wünscht sie. Ein Blick in den Spam-Ordner zeigt eine Mail an. Warum ist sie dort gelandet? Die neue Gmail-App liefert eine Erklärung dafür. Einmal gelöscht zeigt der Hintergrund ein Mondgesicht. "Hurra, kein Spam hier!", ruft es Euch zu. Der Vollständigkeit halber ein Blick in den leeren Mülleimer: "Hier gibt es keinen Müll. Danke fürs Recyclen". Wie nett.

Es gibt aber auch echte neue Features

Teils sind diese Sprüchlein schon von der Desktop-Version bekannt. Ob sie einem den Tag versüßen, Gleichgültigkeit hervorrufen oder eher abschrecken, bleibt Euch selbst überlassen. Ein deutliches Plus an Nutzerfreundlichkeit kommt mit der Option, per Wischgeste zum Navigationsmenü zurückzukehren – zielgenaues Tippen auf einen kleinen Button ist nicht mehr erforderlich.

Wenn Ihr Mails mit Anhängen bekommt, habt ihr nun die Möglichkeit, diese ohne Umwege nach Google Drive zu verschieben – praktisch und platzsparend. Und schließlich hat Google noch Unterstützung für Sprachen eingebaut, die von rechts nach links gelesen werden, Persisch, Hebräisch und Arabisch etwa. Wer die App ohnehin benutzt, kann also unbesehen auf Version 4.8 updaten. Hier findet ihr die Gmail-App im Play Store. Solltet Ihr noch keine automatisch Benachrichtigung für ein Update erhalten haben, dürfte sie in Kürze zu erwarten sein.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo: Alexa erlaubt bald Benach­rich­ti­gun­gen von Drit­tan­bie­ter-Skills
Christoph Lübben1
Amazon Echo kann Euch wohl bald Benachrichtungen via Skills von Drittanbietern senden
Personalisierte Informationen von Alexa: Amazon Echo kann in den USA nun Benachrichtigungen von Drittanbieter-Skills an den Nutzer weitergeben.
Nokia 8 mit 6 GB RAM und mehr Spei­cher kommt nach Deutsch­land
Guido Karsten2
Das Nokia 8 in der Farbe "Polished Blue"
Das Nokia 8 ist erst vor wenigen Wochen in Deutschland auf den Markt gekommen. Nun soll auch die stärkere Variante mit mehr Speicher folgen.
Face­book testet WhatsApp-Button inner­halb seiner Android-App
Christoph Lübben
Womöglich erhält auch die finale Version von Facebook bald einen WhatsApp-Button
Direkt zu WhatsApp gelangen: Facebook soll eine Funktion testen, die Euch von Facebook zum Messenger wechseln lässt, ohne Umwege.