Gmail für iOS hat jetzt einen "Senden rückgängig machen"-Button

Gmail für iOS erstrahlt jetzt im Material Design
Gmail für iOS erstrahlt jetzt im Material Design(© 2016 CURVED)

Google hat seine Gmail-App für iOS mit einem Update versehen. Neben einem frischen Design ist vor allem ein neuer Button hinzugekommen, mit dem Ihr voreilig versendete E-Mails gleich wieder zurückrufen könnt.

Im Changelog beschreibt Google das Feature als "Versand rückgängig machen: Peinlichkeiten vermeiden". Die Browser-Variante enthält diese Option schon seit über einem Jahr, iOS-Nutzer erhalten sie nun per Update nachgereicht, allerdings mit Einschränkungen. So lässt sich nicht festlegen, wie viel Zeit Ihr für das Zurückholen habt – nach fünf Sekunden ist die Zeit verstrichen und die Mail ist verschickt, ob Ihr wollt oder nicht. Bei der Browser-App lassen sich bis zu 30 Sekunden einstellen.

Schnellere Suche und löschen per Geste

Eine bessere Performance verspricht Google ebenfalls: Die Suche nach bestimmten E-Mails soll nun schneller vonstattengehen. Ergebnisse werden sofort angezeigt und Gmail für iOS unterbreitet Euch Rechtschreibvorschläge für die Suchbegriffe. Gesten sollen überdies helfen, Euren Posteingang schneller zu entrümpeln – mit einem Wisch löscht oder archiviert Ihr E-Mails.

Gmail für iOS erstrahlt jetzt auch auf iPhones und iPads im Material Design, Googles schnörkellosem Ansatz, der erstmals mit Android 5.0 Lollipop in den iOS-Konkurrenten Einzug gehalten hat. Daneben hat auch der Google Kalender ein Update erhalten und unterstützt auf Apple-Geräten nun unter anderem die Spotlight-Suche für Termine, Erinnerungen und Ziele. Die Wochenansicht lässt sich außerdem im Querformat darstellen, damit Euch kein wichtiges Datum entgeht.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Super Mario Bros in der echten Welt spie­len? So sähe das aus
Christoph Groth2
AR Mario
Nintendos Klassiker Super Mario Bros als lebensgroße Augmented-Reality-Version? Das hat jetzt ein indischer Entwickler möglich gemacht.
Poké­mon GO: Diese Stra­fen warten auf Betrü­ger
Pokémon GO wird um neue Features erweitert und knüpft sich Cheater vor
Wer sich in Pokémon GO das Leben mit Schummelsoftware bisher einfach gemacht hat, dem verpasst Entwickler Niantic nun ein Brandmal.