Goldenes iPhone 7 bereits bei Goldgenie im Angebot – für 13000 Dollar

Weg damit !86
Nach dem Kauf des iPhone 7 Diamond RockStar solltet Ihr womöglich zuerst Eure Versicherung informieren
Nach dem Kauf des iPhone 7 Diamond RockStar solltet Ihr womöglich zuerst Eure Versicherung informieren(© 2016 Goldgenie)

Bei Goldgenie ist noch vor der diesjährigen Keynote ein Luxus-iPhone 7 aufgetaucht. Durch die zahlreichen Leaks in den vergangenen Wochen war der Anbieter in der Lage, ein eigenes Renderbild von Apples kommendem Smartphone zu erstellen. Allerdings hat Goldgenie Pläne mit dem Gerät, die sich nicht nur auf die Optik auswirken werden.

Für einige ist gerade das optimierte iOS-Betriebssystem Gold wert. Für Goldgenie scheint es gleich das ganze Telefon zu sein. Der Anbieter hat nun auf Basis der Leaks eine Luxus-Version der kommenden Flaggschiffe iPhone 7 und 7 Plus vorgestellt, die den bescheidenen Namen "Diamond RockStar" trägt. Ja, auch Diamanten kommen zum Einsatz.

Dieses iPhone ist Gold wert

So überzieht Goldgenie das Apple-Gerät mit einer "dezent-eleganten" Schicht aus 24-karätigem Gold (oder Roségold oder Platin). Die Seitenränder werden zusätzlich "schlicht, einfach und unauffällig" mit Diamanten bestückt. Gleiches gilt natürlich auch für das Apple-Logo auf der Geräterückseite, das ebenfalls kilometerweit in purer Dekadenz erstrahlt. Interessant: Der Anbieter nennt auf seiner Homepage auch die technischen Details – obwohl noch keine Specs bekannt sind. Bei einem genaueren Blick scheint es sich aber lediglich um die Angaben zu handeln, die schon länger durch die Gerüchteküche kursieren.

Wenn diese iPhone-Variante nun Euer Interesse geweckt hat, könnt Ihr Euch ein Exemplar auf der Goldgenie-Website bereits vorbestellen. Lediglich 5000 britischen Pfund sind dafür nötig – als Anzahlung. Erst bei Release zahlt Ihr dann die restliche Summe, sodass Ihr insgesamt 10.000 Pfund aus der Portokasse berappen müsst. Solltet Ihr also planen, Eure Freunde auf High-Society-Veranstaltungen mit einem iPhone 7 oder 7 Plus zum Preis eines guten Gebrauchtwagens zu beeindrucken, ist die "Diamond RockStar"-Variante durchaus einen Blick wert. Manch einer mag ein Smartphone mit 24 Karat-Gold und Diamanten allerdings auch leicht übertrieben finden.


Weitere Artikel zum Thema
Char­lot­tes­ville: So gehen Apple, Spotify und Co. gegen rech­ten Hass vor
Jan Johannsen
Proteste gegen die "Unite the right"-Kundgebung am 12. August in Charlottesville, Virginia.
Der Anschlag von Charlottesville und Trumps Reaktion rütteln die gesamte US-Techbranche auf.
Moto­rola erfin­det selbst­hei­len­den Smart­phone-Bild­schirm
Lars Wertgen1
Her damit !5Motorola denkt über Displays nach, die sich selbst heilen können
Ein Motorola-Patent beschreibt Smartphone-Bildschirme, die sich selbst reparieren können. Gelingen soll das mit Hitze und einem besonderen Material.
Echt jetzt? Auf diesen Bildern soll der Apple-Fern­se­her zu sehen sein
Marco Engelien1
Per Apple TV bringt Apple Inhalte auf den Fernseher
Das neue Apple TV könnte 4K unterstützen und den Bildschirm gleich mitliefern. Denn Apple soll am eigenen Fernseher arbeiten. Was ist dran am Gerücht?