Google Allo: Erstes Update führt Shortcuts, Schnellantworten und mehr ein

Mit Google Allo Version 2.0 könnt Ihr neue Chats durch längeres Drücken auf das App-Icon öffnen
Mit Google Allo Version 2.0 könnt Ihr neue Chats durch längeres Drücken auf das App-Icon öffnen(© 2016 CURVED)

Aktuell heißt es bei Google Allo "Hallo zum neuen Update". Die erste Aktualisierung für den Messenger rollt nämlich für Android aus und erweitert die App um mehrere neue Features. Darunter sind Shortcuts und Schnellantworten für eine komfortablere Benutzung.

Nach dem Update auf Version 2.0 für Android kommen laut einem Twitter-Beitrag von Justin Uberti, technischer Leiter für Google Allo, gleich mehrere neue Funktionen. So sollen App-Shortcuts eingeführt werden: Künftig müsst Ihr auf Eurem Home-Screen also nur noch lange auf das App-Icon gedrückt halten, um eine neue Konversation zu starten. Ebenfalls integriert werden Schnellantworten, die es Euch erlauben, direkt von Eurer Benachrichtigungsleiste aus auf Nachrichten zu reagieren, ohne das Programm öffnen zu müssen. Aber auch das Splitscreen-Feature von Android 7.0 Nougat soll jetzt unterstützt werden, ebenso wird eine GIF-Tastatur in den Messenger integriert.

Allo Pizza und Aussicht auf Version 3.0

Einen genaueren Blick auf die neue Version von Google Allo hat 9to5Google gewagt. In einem Software-Teardown hat die Seite im Code einige weitere Funktionen entdeckt, die bisher aber noch nicht implementiert sein sollen. Darunter finden sich mehrere Themes, mit denen Ihr einzelne Chat-Fenster womöglich in Zukunft schmücken könnt. Einige davon hören auf eher kuriose Namen wie "Wassermelone", "Würmer" oder sogar "Pizza". Im Code werden diese Designelemente als "Fun Chat Themes" bezeichnet.

Auf Twitter hat Justin Uberti aber auch einen Ausblick auf die Features gegeben, die mit einer Aktualisierung auf Version 3.0 zu einem noch unbekannten Zeitpunkt kommen sollen. So ist offenbar geplant, Google Allo mit der Google Duo-App zu verbinden. Dies könnte es ermöglichen, über den in Allo integrierten Google Assistant einen Eurer Kontakte via Google Duo anzurufen. Auch soll mit Version 3.0 die Videofunktion bei Verwendung eines Exynos-Chipsatzes verbessert werden. Diese Recheneinheiten sind hauptsächlich in Samsungs Galaxy-Geräte integriert. Ihr findet die neue Version von Google Allo im Google Play Store.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 10: So soll das Basis­mo­dell ausse­hen
Guido Karsten
Die einfache Ausführung des Huawei Mate 10 besitzt offenbar kein randloses Display
Das Huawei Mate 10 wird voraussichtlich in zwei Varianten erscheinen. Ein Renderbild zeigt nun, wie das Basismodell aussehen soll.
Galaxy A (2018) könn­ten fast so leis­tungs­stark wie das Note 8 werden
Christoph Lübben
2018 soll die Performance des Galaxy Note 8 nur noch auf Mittelklasse-Niveau liegen
Performance-Sprung in der Mittelklasse für 2018 erwartet: Die neuen Ableger von Samsungs Galaxy-A-Reihe sollen so schnell wie ein Galaxy Note 8 sein.
Apple: TV-App erscheint noch 2017 in Deutsch­land
Francis Lido
Die TV-App kommt demnächst auch auf deutsche Apple-Geräte
Apples TV-App wird demnächst auch bei uns verfügbar sein. In Kanada und Australien hat Apple wohl bereits mit der Verbreitung begonnen.