Google betreibt heimlich einen eigenen Autohersteller: Google Auto

Gefällt mir11
Für die Entwicklung des Google Car ist offenbar die Firma Google Auto zuständig
Für die Entwicklung des Google Car ist offenbar die Firma Google Auto zuständig(© 2015 CC: Flickr/Steve Jurvetson)

Google hat für sein selbstfahrendes Auto ein eigenes Unternehmen gegründet: Offenbar existiert bereits seit 2011 die Firma "Google Auto LLC", die mit der Entwicklung des fahrerlosen Wagens beschäftigt sein soll.

Leiter der Firma Google Auto sowie des Projekt sei angeblich Chris Urmson, berichtet The Guardian unter Berufung auf öffentlich einsehbare Dokumente in Kalifornien. Demnach habe Urmson sowohl den Schulterschluss zu großen Autoherstellern wie General Motors, Daimler, Volkswagen und Ford gesucht als auch das eigene Unternehmen des Suchmaschinenriesen zur Autoherstellung still und heimlich vorangebracht.

Entwicklung von Grund auf

Dass bis heute keine Kooperation mit einem der genannten Autohersteller zustande kam, könnte mit der Existenz des Subunternehmens Google Auto erklärt werden: Im Jahr 2014 soll es zumindest in Kalifornien eine offizielle Lizenz zur Produktion von Fahrzeugen erhalten haben. Nach seiner Gründung im Jahr 2011 sei Google Auto zunächst damit beschäftigt gewesen, die Flotte an fahrerlosen Lexus SUVs zu modifizieren und zu testen.

Wenn völlig neue Produkte ins Leben gerufen werden, ist es durchaus üblich, dass große Firmen Subunternehmen gründen, um die rechtlichen Risiken zu minimieren. Gerade bei einem Produkt wie einem selbstfahrenden Auto scheint dieses Vorgehen auch durchaus angemessen zu sein. Die Bedeutung von Google Auto als eigenes Unternehmen habe aber beständig zugenommen: Nachdem Chris Urmson im Mai 2014 als Manager angefangen hatte, gab Google am nächsten Tag bekannt, dass 100 Prototypen des selbstfahrenden Autos gebaut werden – von Grund auf.

Google Car ohne Brems- oder Gaspedal?

Laut der Dokumente nutzen die Autos Hinterradantrieb, während jedes Rad seine eigene Bremse besitzt. Alle Fahrzeuge werden von Elektromotoren angetrieben, die eine Leistung von 10 bis 30 KW aufweisen.

Die Wagen sollen weder über ein Lenkrad noch über ein Gas- oder Bremspedal verfügen. Im August 2014 hieß es, dass Google die Steuerelemente aus Sicherheitsgründen doch einbauen wird. Wann Googles selbstfahrendes Auto als käufliches Produkt auf den Markt kommt, ist weiterhin völlig offen.


Weitere Artikel zum Thema
Android 11 macht YouTube kaputt
CURVED Redaktion
Smart10Die neueste Android-Version bereitet YouTube teilweise Probleme
Das Update auf Android 11 hat für einige Nutzer unangenehme Folgen: YouTube und Spiele funktionieren nicht mehr richtig.
Samsung Galaxy S20: Bald könnt ihr Android 11 und One UI 3.0 auspro­bie­ren
Francis Lido
Her damit11Auf der Galaxy-S20-Serie
In Samsungs Heimatmarkt bekommt das Galaxy S20 derzeit die Beta zu Android 11 und One UI 3.0. Auch in Deutschland könnt ihr beides bald testen.
iPhone 12: Die besten Alter­na­ti­ven für Apple-Muffel
Francis Lido
Gefällt mir36Auch das Xiaomi Mi 10 ist eine iPhone-Alternative. Einen großen Anteil daran hat die Benutzeroberfläche MIUI 12
Keine Lust auf das iPhone 12? Wir haben die besten Alternativen von Samsung, Xiaomi, Huawei und Google für euch herausgesucht.