Google Cardboard Plastic und Co.: Aprilscherze aus der Techwelt

Samsung und Google als Speerspitze der Scherzbolde: Gerade in der Techwelt nutzen viel Unternehmen den 1. April, um mit selbstironischen Produktankündigungen oder Easter Eggs Spaß zu verbreiten. Im Jahr 2016 hat sich bislang vor allem der Suchmaschinenriese hervorgetan und offenbar weder Kosten noch Mühe gescheut.

So kündigt Google unter anderem mit einem aufwendigen YouTube-Video das Headset "Cardboard Plastic" an: Das Gadget soll Euch beim Tragen die Realität vermitteln, wie sie wirklich ist. Dabei ist das Headset äußerst praktisch, da es wasserdicht sei, leicht und zudem mit allen Apps kompatibel. "Im Kern geht es darum, Geschichten zu erzählen", verkündet der Sprecher in dem Video. "Wir wollten etwas erschaffen, dass sich – echt anfühlt." Und was sei letztlich echter als die Realität?

Fallschirme und das "Internet der Hosen"

Doch "Cardboard Plastic" ist nicht alles, was Google uns zum 1. April beschert: In einem weiteren Video kündigt das Unternehmen "Parachutes by Google Express" an. Drohnen seien zwar die Zukunft für Lieferungen – aber die Welt dafür noch nicht bereit. Die Fallschirme brächten nicht nur Produkte zu den Menschen, sondern auch Freude. Falls Ihr zudem ein Easter Egg in Google Maps erwartet habt, sollt Ihr nicht enttäuscht werden: Gebt einfach innerhalb der Karten-App unter Android "Take me to the Funky Town" in die Suchleiste ein; und auch das Personen-Icon in der Web-Version des Dienstes entführt Euch heute in die Disco-Ära.

Samsung hat sich zum"April Fool's Day" ebenfalls etwas einfallen lassen: Das Unternehmen aus Südkorea nimmt sich mit dem "Internet der Hosen" selbst auf die Schippe. In seinem Newsroom kündigt Samsung eine ganze Designlinie an Beinkleidern an, die mit Features wie "Wi-Fly" aufwarten können. Solltet Ihr nach dem Toilettengang das Schließen der Hose vergessen haben, erhaltet Ihr nach drei Minuten eine Push-Mitteilung auf Euer Smartphone. Mittlerweile hat Samsung auch seinen am 31. März veröffentlichten Teaser "#TheNextGalaxy" als Aprilscherz entlarvt, der eine große 8 anzeigt.


Weitere Artikel zum Thema
Lenovo Tab 4: Tablet-Reihe rich­tet sich an Kinder und Ange­stellte
Das Lenovo Tab 4 kann optional mit einem "Productivity Pack" (links) oder "Kids Pack" (rechts) erworben werden
Die Lenovo Tab 4-Reihe soll sich an Kinder und Angestellte richten: Entsprechende Zusatzpakete sollen von Nutzern gebucht werden können.
Samsung Gear VR erhält einen Control­ler als Fern­be­die­nung
Jan Johannsen
Samsung Gear VR in der Neuauflage mit Controller.
Samsung legt seine VR-Brille Gear VR neu auf und ergänzt sie um einen Controller, der Euch die virtuellen Welten besser kontrollieren lassen soll.
Galaxy Note 7: Green­pe­ace demons­triert auf dem MWC für Neure­lease
Christoph Groth3
Würdet Ihr ein Galaxy Note 7 mit kleinerem Akku kaufen?
Im Rahmen eines Samsung-Events auf dem MWC betrat ein Greenpeace-Mitglied die Bühne. Seine Forderung: Bringt das Galaxy Note 7 neu heraus.