Google Daydream VR: Vier neue Spiele und HBO NOW für die virtuelle Realität

Google Daydream VR nutzt kompatible Smartphones als Virtual Reality-Display
Google Daydream VR nutzt kompatible Smartphones als Virtual Reality-Display(© 2016 CURVED)

Für die Virtual Reality-Plattform Daydream VR gibt es gleich mehrere neue Inhalte im Google Play Store. Neben diversen Games sollen jetzt auch HBO-Serien für die Betrachtung mit einem VR-Headset verfügbar sein, wie TechCrunch berichtet.

Gleich mehrere Spieletitel sollen über Daydream VR verfügbar sein. In "Gunjack 2: End of Shift" übernehmt Ihr beispielsweise die Kontrolle über ein futuristisches Raumschiff und schießt Euch Euren Weg durchs Weltall frei. Während Ihr beim Vorgänger noch mit Euren Kopfbewegungen zielen musstet, kann der zweite Teil auch bequem mit dem Daydream VR-Controller gespielt werden – was laut TechChrunch sehr gut funktionieren soll. Im Google Play Store wird "Gunjack 2" aktuell zu einem Preis von 13,99 Euro gelistet.

Game of Thrones auf dem VR-Headset

Neben diesem Spiel ist auf Daydream VR nun auch "Underwold Overlord" verfügbar. Dieser Titel kann dem Genre "Tower Defense" zugeordnet werden und setzt mehr auf Taktik als auf Action. Ziel ist es, Helden davon abzuhalten, den Weg bis zur Quelle Eurer dunklen Macht zurückzulegen und Euch diese wegzunehmen. Aktuell werden im Google Play Store 8,99 Euro für den Kauf fällig. Für Auto-Fans soll zudem ein Ableger der Arcade-Racer-Reihe "Need for Speed" in Kürze zur Verfügung stehen, der allerdings laut Droid Life knapp 20 Dollar kosten soll. Zu den weiteren VR-Games-Neuheiten gehören: "Wands", "Layers of Fear: Solitude" und "LEGO Brickheadz Builder VR".

Nutzer von Daydream VR können sich allerdings auch einfach zurücklegen, ohne aktiv ins Geschehen eingreifen zu müssen. Denn laut TechCrunch soll der US-Pay-TV-Sender HBO mit der HBO NOW-App nun ebenfalls in die virtuelle Realität eingestiegen sein. Über das Programm können Kunden mit einem gültigen Abo bekannte Serien wie "Game of Thrones", "True Blood" oder "Westworld" streamen. Das Besondere: Durch das VR-Headset sitzt der Nutzer in einem virtuellen Kino und sieht sich die Titel auf einer Leinwand an. Aktuell kann die App leider nur in den USA genutzt werden: Deutsche Serienliebhaber können das Angebot ohne VPN bisher noch nicht wahrnehmen. Allerdings soll auch Netflix an einer entsprechenden VR-App werkeln – die sehr wahrscheinlich auch in Deutschland verfügbar sein wird.


Weitere Artikel zum Thema
Android 8.0 Oreo ist offi­zi­ell
Marco Engelien13
UPDATEAndroid O heißt Android 8.0 Oreo.
Google hat die fertige Version seines nächsten Betriebssystems offiziell vorgestellt und enthüllt, wofür das "O" steht: Android 8.0 Oreo.
WhatsApp inte­griert prak­ti­sche Such­funk­tion für Chats und Grup­pen
Guido Karsten
Apps
Die Macher von WhatsApp arbeiten derzeit an einer verbesserten Suchfunktion. Mit ihr sollt Ihr in Zukunft gezielt Eure Chats durchstöbern können.
HTC Vive: Virtual-Reality-Head­set dras­tisch im Preis gesenkt
Guido Karsten1
HTC Vive soll noch lange keinen Nachfolger erhalten
Die HTC Vive ist nun bereits ab 699 Euro erhältlich. Dadurch möchte der Hersteller eine größere Zielgruppe ansprechen.