Google Fotos entfernt offline gelöschte Bilder auch online

Nicht alle Aufnahmen rechtfertigen ein Cloud-Backup mit Google Fotos
Nicht alle Aufnahmen rechtfertigen ein Cloud-Backup mit Google Fotos(© 2015 CURVED Montage)

Mehr Übersicht in der Cloud: Google Fotos synchronisiert vom Smartphone gelöschte Fotos nun auch online. Damit Ihr nicht aus Versehen Eure Backups löscht, fragt die App vorsichtshalber nach und bietet Euch die neue Sync Delete-Funktion an.

Das Feature steht erstmalig mit der Version 1.23 von Google Fotos zur Verfügung, wie Android Police berichtet. Der Nutzen mag zunächst ein wenig fragwürdig erscheinen; die App stellt Euch schließlich unbegrenzten Cloud-Speicher zur Verfügung, damit Ihr Euch um Sicherheitskopien keine Gedanken machen müsst. Doch gerade das ist der Knackpunkt: Die Synchronisation geschieht automatisch – und längst nicht jedes Foto ist es wert, der Nachwelt erhalten zu bleiben.

Sicherheitskopien entschlacken

Seien es misslungene Bilder einer Aufnahmereihe oder einfach wenig vorteilhafte Urlaubsfotos – mit Sync Delete fragt Google Fotos künftig nach, ob die Backups auch Online verschwinden sollen, sobald Ihr die Originale von Eurem Smartphone löscht. Ihr braucht daher nicht zu befürchten, dass Ihr Sicherheitskopien immer gleich auch aus der Cloud entfernt, wenn Ihr das nicht wollt.

Ganz ohne Einschränkungen ist der Online-Speicher von Google Fotos übrigens nicht: Sehr hoch aufgelöste Aufnahmen landen nur in komprimierter Form auf den Servern. Der Qualitätsunterschied mag zwar nicht immer wahrnehmbar sein, doch ist es eben keine 1:1-Sicherheitskopie. Für Besitzer eines Nexus 5X oder 6P könnte sich das ändern. Vor Kurzem sind Hinweise auf ein Exklusiv-Feature für die beiden Google-Smartphones aufgetaucht, die Sicherheitskopien in Originalqualität erlauben. Offizielle Informationen gibt es bislang zwar nicht dazu, aber womöglich ist die Funktion schon bald in einem Update enthalten.


Weitere Artikel zum Thema
Hackt's?! "Ultra Street Figh­ter 2" für die Nintendo Switch kostet 40 Dollar
Marco Engelien
Schlag ins Gesicht der Fans: "Street Fighter" für die Switch ist viel zu teuer.
Capcom will am Nintendo-Switch-Hype mitverdienen. Und verlangt für ein Remake von "Ultra Street Fighter 2" satte 40 Dollar.
HTC Vive Wire­less Kit und Vive Tracker im Hands-on [mit Video]
Stefanie Enge1
Bei der kabellosen Variante der HTC Vive hängt am Kabel nur ein Akkupack, das Ihr in die Tasche stecken müsst
Endlich kabellos in der Virtual Reality unterwegs? Fast. Wir konnten das Wireless Kit und den Vive Tracker für die HTC Vive auf dem MWC ausprobieren.
Play­sta­tion Plus: Diese kosten­lose Spiele kommen im März
Die Playstation 4 von Sony
Sony hat die Spiele für Playstation Plus bestätigt: Tearaway Unfolded und Disc Jam kommen im März kostenlos auf die Playstation 4.