Google Fotos für Android erhält verbesserten Video-Editor

Google Fotos kann weit mehr als nur Bilder speichern
Google Fotos kann weit mehr als nur Bilder speichern(© 2015 CURVED Montage)

Auch Nutzer der Android-Version von Google Fotos erhalten nun Zugriff auf den verbesserten Video-Editor, der auf iPhones schon seit Längerem zur Verfügung steht. Wie Android Police berichtet, müsst ihr euch dafür wohl ein Update herunterladen.

Mit der Aktualisierung auf Version v3.18.0.192689168 hält der optimierte Video-Editor offenbar Einzug in die Google-Fotos-App für Android. Damit erstellte Filme sollen den Editor in älteren Versionen der App allerdings ebenfalls aktivieren, wenn die Clips darin geöffnet werden. Neu sei unter anderem die Benutzeroberfläche, die nun weiß statt schwarz erstrahle. Statt wie bisher in einem Karussell sollen eure Videos nach dem Update untereinander angeordnet sein. Außerdem rücke die Haupt-Videoansicht von der Bildmitte ins obere Drittel.

Komfortablere Bedienung

Das neue Layout soll es euch etwa ermöglichen, die Länge einzelner Clips schneller zu ändern. Nun müsst ihr dafür offenbar nicht mehr jedes Video einzeln öffnen und per Slider anpassen. Stattdessen stünden euch die Regler direkt in der Videoübersicht zur Verfügung. Wie ihr euch die neue Benutzeroberfläche von Google Fotos vorzustellen habt, seht ihr in dem Tweet am Ende des Artikels.

Darauf erkennbar sind auch die neuen Drei-Punkte-Buttons, die sich rechts hinter den einzelnen Clips befinden. Tippt ihr darauf, soll ein Menü ausklappen, das euch mehrere Optionen bietet. Unter anderem könnt ihr einen Clip in der Timeline nach oben oder unten verschieben, den Ton ausschalten, einen neuen Clip einfügen sowie den ausgewählten duplizieren oder löschen. Nützliche Tipps zu den grundlegenden Funktionen von Google Fotos hat Jan für euch zusammengestellt.


Weitere Artikel zum Thema
Kommt eine Pixel-Watch? Google kauft Smart­watch-Tech­no­lo­gie von Fossil
Sascha Adermann
Fossil bietet mehrere Smartwatches an, beispielsweise die Venture HR
Werden die Pläne für eine Pixel-Watch konkreter? Google hat für mehrere Millionen US-Dollar Smartwatch-Technologie und Mitarbeiter von Fossil gekauft.
Google Maps weist nun auf Geschwin­dig­keits­be­gren­zun­gen hin
Michael Keller
Google Maps bietet praktische Funktionen für die Fahrt
Sicher unterwegs mit Google Maps: Der Kartendienst weitet derzeit ein praktisches Feature aus – die Einblendung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit.
EU-Recht: So könn­ten Google-Ergeb­nisse künf­tig ausse­hen
Sascha Adermann
Das geplante neue Urheberrecht der EU stellt Google vor Probleme
Das neue Urheberrecht der EU könnte für Google teuer werden. Aber auch die Nutzer könnten künftig Nachteile haben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.