Google Fotos will Euch die Nachbearbeitung erleichtern

Google Fotos 9.3 erleichtert den Wechsel zu anderen Apps
Google Fotos 9.3 erleichtert den Wechsel zu anderen Apps(© 2017 9to5Google)

Google Fotos wird in Kürze ein Update erhalten. Dieses soll eine Änderung am Editiermodus vornehmen, die Euren Workflow vereinfachen dürfte. Denn in Zukunft könnt Ihr offenbar via Shortcut direkt aus dem Editor auf andere Bildbearbeitungs-Apps zugreifen.

Wie 9to5Google berichtet, unterscheide sich der Editiermodus in Google Fotos 9.3 kaum von dem bisherigen. Allerdings gebe es nun ganz rechts ein neues Tab mit einem Raster-Icon. Wenn Ihr darauf tippt, soll sich ein Menü öffnen, das Euch andere auf Eurem Gerät installierten Bildbearbeitungsanwendungen auflistet.

Schneller Wechsel zu Snapseed & Co.

Habt Ihr bereits in Googles App Änderungen an einem geöffneten Bild vorgenommen, sollt Ihr diese auf Wunsch zunächst speichern können, bevor das Foto in die von Euch ausgewählte Anwendung exportiert wird. Anscheinend unterstützt Google Fotos aber nicht alle Apps von Drittanbietern, die eine Bildbearbeitung ermöglichen. Während der Export zu Snapseed oder Photoshop funktionieren soll, tauchen etwa die VSCO-App oder Instagram im Shortcut-Menü offenbar nicht auf.

Ausschlaggebend für die Integration des neuen Features könnte gewesen sein, dass viele Nutzer ihre Bilder bislang direkt in Snapseed, VSCO und ähnlichen Apps bearbeitet haben. Denn viele davon bieten deutlich umfangreichere Editiermöglichkeiten als die Google-App. Das Update soll demnächst im Google Play Store für Android-Geräte verfügbar sein und auch Bugfixes enthalten. Zudem gebe es Verbesserungen an der Performance der Anwendung.


Weitere Artikel zum Thema
Die besten Smart­pho­nes unter 500 Euro: Viel Leis­tung für euer Geld
Guido Karsten
Das Huawei P30 Pro liegt haarscharf an der Grenze zur Riege der Smartphones über 500 Euro
Unter den besten Smartphones für bis zu 500 Euro gibt es Schmuckstücke, die sich mit High-End-Handys messen können. Hier findet ihr unsere Best-Of.
Pixel 4a – Release schon wieder verscho­ben: Was ist da los, Google?
Francis Lido
Ist das "Pixel 4a" in Wahrheit das "Pixel 5a"?
Der Release des Google Pixel 4a verzögert sich wohl erneut. Vielleicht erscheint das Smartphone sogar gar nicht mehr. Hier gibt's die neuesten Infos.
Google Pixel 4a XL: Wieso wurde dieses Schmuck­stück einge­stampft?
Michael Keller
Smart9Das Pixel 4 (Bild) bekommt leider keinen Maxi-Ableger
So hätte das Google Pixel 4a XL ausgesehen: Im Internet sind Bilder aufgetaucht, die das Design des Maxi-Smartphones preisgeben.